BERLIN POP-UP-LAB

Es gibt Menschen, die behaupten, Berlin sei das neue Silicon Valley. Unglaublich viele Start-Ups aber auch etablierte Unternehmen sind in der Hauptstadt zu Hause und erdenken Produkte und Services aus den Bereichen Technologie, Social Business und Lifestyle. Alle mit der Motivation, unser Leben noch ein kleines bisschen besser zu machen. Das passiert jetzt nicht nur innerhalb der Metropole, sondern auch in Stuttgart. Das Berlin Pop-up-Lab ist auf Tour und gastiert vom 5. bis 10. September im Städtle. Initiiert von der be Berlin Hauptstadtkampagne lädt das Kreativlabor täglich von 11:00 bis 20:00 Uhr am Cape Collins am Rotebühlplatz 20a (Eingang über Calwer Platz) zum Mitmachen und Entdecken ein.

In der kleinesten Disko der Welt inklusive Nebelmaschine und Diskokugel abtanzen, die 360 Grad Wurfkamera des Berliner Start-Ups Panono ausprobieren, ein „Eis der Zukunft“ selbst kreieren oder einen Selfie mit dem echten humanoiden Roboter Myon nicht verpassen – hier wird für jeden Geschmack etwas geboten. Natürlich kann man auch die Initiatoren direkt vor Ort zu ihren Ideen und Inspirationen interviewen. Die Macher aus den Feldern Wirtschaft, Kultur, Musik, Lifestyle & Design, Wissenschaft und Food freuen sich auf den Austausch zwischen Berlin und der Welt.

Doch auch die Praxis soll nicht zu kurz kommen. Deswegen kombiniert das Pop-up-Lab spannende Ausstellungsmodule, Panels, Pitches, Kreationen und Kooperationen und lässt sie miteinander reagieren. Es macht Besucherinnen und Besucher zu Forschenden in Sachen Spreemetropole. So batteln sich u.a. Berliner und Stuttgarter Wissenschaftler im Rahmen eines Science Slam. Die lebendige Symbiose zwischen Berlin und Stuttgart stellen Uli und Michi Beck (Fantastische 4) im Rahmen einer Party dar, bei der sie an den Turntables für Stimmung sorgen. Beide haben in Stuttgart ihre Leidenschaft für Musik entdeckt, sind mit ihr in Berlin groß geworden und bringen sie im Rahmen des Labs wieder zurück in die Heimat. Kommt vorbei und schnuppert Hauptstadtluft. Ganz ohne Smog, versprochen.


MEHR INFOS:
www.sei.berlin.de/lab/stuttgart