CharitEASY – MIT OhJulia UND CRO GUTES TUN

Kunst für den guten Zweck: Mit einem kreativen Projekt werden Spenden für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei gesammelt. Und Obacht; Win-win! Ihr könnt nicht nur Gutes tun, sondern dabei auch Gutes essen.

Wer noch nicht im OhJulia war, der sollte das schleunigst nachholen: Bei dem Italiener im Dorotheen Quartier bekommt man nämlich, hands down, unter anderem echt feine Cannoli. Und zusätzlich gibt’s dort jetzt auch noch Hip Hop Kunst aus dem Ländle.

Im Rahmen einer Charity-Aktion haben sich das OhJulia, der Düsseldorfer Fotokünstler Kai Schäfer und Cro zusammengetan. Im Rahmen der worldrecords – made in germany fotografiert Kai Schäfer die großen Alben der Musikgeschichte auf Plattenspielern. Er erstellte dafür nun auch eine einzigartige Kunstfotografie des Cro Nummer eins MTV Unplugged Albums. Das OhJulia dient als Vernissage-Fläche. Die Fotografie, die 42 cm hoch und 43 cm breit ist, wird gerade auf United Charity versteigert. Das Ziel? Den vollständigen Gewinn der Auktion an die DKMS, also die Deutsche Knochenmarkspenderdatei zu spenden.

Die gemeinnützige Gesellschaft, die Blutkrebs den Kampf ansagt, gibt es bereits seit 1991. Über sechs Millionen registrierte Stammzellenspender machen die DKMS zum größten Dateienverbund der Welt. Trotzdem muss die Spenderdatei noch ausgebaut werden – sodass für jeden Patienten der passende Lebensspender gefunden werden kann. Dafür braucht es dringend Geldspenden. Immerhin kostet eine Registrierung 40 Euro und die wird nicht von Krankenkassen oder anderen Institutionen unterstützt.

„Ich freue mich riesig, dass wir einen so tollen Weg gefunden haben, etwas Gutes zu tun“,

erzählt Cro. Und das ist wichtig: In Deutschland bekommt ein Mensch alle 15 Minuten die Diagnose Blutkrebs. Weil oft nur eine Stammzellenspende hilft, ist die DKMS unabdingbar. Cro möchte sich dafür auch weiterhin einsetzen. Der gebürtige Baden-Württemberger lebt in Stuttgart – und bringt so nicht nur gute Musik (wie auf seinem neuen, vierten Album tru), sondern auch gute Taten aus dem Kessel in die Welt.

Für das OhJulia ist das nicht die erste Spendenaktion: Gemeinsam mit Kai Schäfer wurde bereits im letzten Jahr ein gemeinnütziges Projekt umgesetzt. Der Künstler setzte Xavier Naidoos Album „Zwischenspiel/Alles für den Herrn“ in Szene. So konnten 4.500 Euro gesammelt werden, die an den Verein AUFWIND Mannheim gespendet wurden. Und wenn wir Stuttgart doch mal verlassen können wir es uns übrigens auch in München und Mannheim in der Mischung aus Urban Bakery und italienischem Restaurant schmecken lassen. Und wenn wir wissen, dass hinter den Köstlichkeiten Menschen stehen, die gerne Gutes tun, schmeckt es uns eben auch gleich doppelt zu gut. In diesem Sinne: Immer schön easy bleiben – und auf United Charity vorbeischauen!


MEHR INFOS:
www.unitedcharity.de/Auktionen/Fotografie-Cro

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Geheimtipp Stuttgart benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei werden möglicherweise Cookies von Diensten Dritter genutzt und Daten übertragen. Für bestimmte Dienste (Facebook, Google Maps, oder z.B. das Kontaktformular) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte verlassen Sie diese Website, wenn Sie nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Geheimtipp Stuttgart Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen