Dennis Dean | Designer

Die Welt ist sein Zuhause. Von Vancouver bis Shanghai – Dennis Dean liebt es, quer über den Globus zu reisen. Jetzt landet der Weltenbummler in unserem „Geheimtipp Stuttgart“-Office, um ein wenig aus seinem Leben als Newcomer der Modewelt zu berichten. Schon als kleiner Junge hat der gebürtige Reutlinger Wert auf gute Kleidung gelegt. Top gestylt ist er über den Spielplatz geschlendert, um das ein oder andere Traumschloss zu bauen. Doch getreu seinem Motto „Man bekommt nur ein Leben geschenkt! Also mach was draus!“, blieb es nicht beim Träumen.

In Metzingen ließ sich Dennis Dean zum Modeschneider und staatlich anerkannten Designer ausbilden. Doch nach seinem ersten Praktikum bei einem Modelabel war schnell klar, dass er bei keinem großen Unternehmen arbeiten will. Lieber setzt er die Inspirationen, die er auf seinen Reisen sammelt, in eigene Designerstücke um. Jetzt ist er selbstständig und arbeitet an seiner ganz eigenen Kollektion.
Ursprünglich wollte Dennis Dean erst mal nur T-Shirts entwerfen, doch fix war eine ganze Kollektion geschaffen. Anspruchsvolle und modebewusste Ladys finden bei ihm genau die richtigen Basics, um die perfekte Grundlage für ein besonderes Outfit zu schaffen. Seine hochwertig produzierten Designstücke sind genau wie er: nach außen zurückhaltend und bescheiden, doch im Inneren versteckt sich ein verrückter Kern. Besonderen Wert legt Dennis Dean dabei auf Produktionsstandorte in Deutschland, denn sein Designerherz schlägt besonders laut für fairen Handel. Zwar gibt es bisher nur Stoff für die Frauenwelt, doch schon im nächsten Sommer will er seine erste Herbst-/ Winterkollektion für Damen und Herren präsentieren.

Vorbilder hat er keine. Lieber hinterlässt Dennis Dean seine eigenen Spuren im Schneegestöber der Modebranche. Dafür hat er einige tolle Tipps für Design-Neulinge. Durchhaltevermögen, Kritikfähigkeit und immer mit beiden Beinen am Boden bleiben. Drei Säulen, auf die Dennis Dean seinen Erfolg aufbaut.

Und warum eigentlich Stuttgart und nicht Berlin oder eine andere Modemetropole? Weil er sich hier wohlfühlt, so einfach ist das. Für den jungen Schwaben hat Stuttgart genau die richtige Größe. Er mag es, dass die Leute hier etwas kultivierter sind und trotzdem jede Menge Spaß haben. Selber treibt sich Dennis Dean gerne am Hans im Glück Brunnen rum oder hängt im Waranga ab, um dort bei einem Glas Wein und einem guten Gespräch seinen Blick über die Stuttgarter City schweifen zu lassen.


3 letzte Fragen an Dennis Dean:

Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Als offen, ehrlich, direkt und hilfsbereit.

Was war dein letzter Kinofilm?

Das Schicksal ist ein mieser Verräter.

Hast du ein Designer-Vorbild, z.B. Karl Lagerfeld?

Nein, jeder muss seinen eigenen Weg gehen. Aber ich schätze Karl Lagerfeld als Mensch und findet das, was er sagt, auch oft richtig.

Danke Dennis Dean!


MEHR INFOS:
www.dedean.de

FACEBOOK

INSTAGRAM