EINMAL URLAUB ZUM MITNEHMEN, BITTE!

Die Fantas haben es schon vor langer Zeit gepredigt und meinen:

„Nichts, was noch besser wär. Außer dir im hier und jetzt und dem Tag am Meer.“

Das können wir so – oder zumindest so ähnlich – unterschreiben. Immerhin ist das Meer durchaus ersetzbar, wenn die Fahrt nach Italien dann doch mal zu weit ist. Unser heißer Ersatztipp: die Thermen & Badewelt Sinsheim. Zwischen Heidelberg und Heilbronn gelegen ist die nämlich quasi ums Eck und bringt trotzdem richtig viel Urlaubsglück.

Hier könnt ihr tatsächlich einen Tag unter Palmen verbringen, euch erholen und gehörig abchillen. Eins der besten Dinge daran ist, dass ihr danach nicht in ein seltsames Airbnb-Bett hüpfen müsst, das online noch ganz anders aussah, sondern einfach nur ein Stündchen in eure Heimat zurückfahrt und ins geliebte Nest fallt. Aber fangen wir von vorne an: Wir waren in der Thermen & Badewelt Sinsheim und haben das kleine Paradies für euch getestet. Dass Palmen eine Rolle spielen, sehen wir schon von außen. Das riesige Areal aus Glas lässt von denen nämlich einiges durchblicken. Und als wir dann drin angekommen sind, sind wir nicht enttäuscht. Dort warten über 400 echte Südseepalmen auf uns, die uns wirklich gleich vergessen lassen, dass wir noch vor wenigen Minuten bei typischen Nieselregen auf der Autobahn unterwegs waren. Dazu gibt es die türkisblauen Lagunen, von denen wir seit der letzten Bahamas-Reportage regelmäßig träumen. Als wir dann noch mehrere Poolbars entdecken, sind wir im Urlaub angekommen. Das wird ein guter Tag. In Sinsheim ist Südseefeeling angesagt; vom Niesel draußen bekommen wir gar nichts mehr mit. Denn hier herrschen 32 Grad. Und zwar nicht nur heute, sondern an 365 Tagen im Jahr. Wem das noch nicht heiß genug ist, bekommt viele Saunamöglichkeiten. Hier gibt es verschiedene Saunaattraktionen – und die größte Sauna der Welt! Insgesamt könnt ihr drei Bereiche erkunden: das Palmenparadies, die Vitaltherme & Sauna (tetxilfrei) und das Schwimmbad. Die verschiedenen Bereiche lassen sich übrigens mit unserem Eintrittskarten-Chip locker über Drehtüren erreichen. Zwischen Tropennebel und Whirlpools entscheiden wir uns im Palmenparadies zuerst für ein entspannendes Bad. Aber welches? Das sogenannte Gute Laune Becken ist mit dem Spurenelement Lithium angereichert und hilft beim Stressabbau. Im Selenbecken wird nicht nur die Haut, sondern auch Kreislauf und Gelenke beruhigt. Noch ein bisschen fancier ist das Solebad, das das weiße Gold des Toten Meeres enthält. Beim Schweben im Wasser fühlen wir uns sogar ein bisschen wie Cleopatra – aber Obacht – Augen zu, sonst brennt’s!

Unser absoluter Favorit ist das Klangschalen-Watsu, weil: einfach oberentspannend.  Während wir uns treiben lassen, hören wir den Klangschalen zu und machen leichte Dehnübungen. Das passiert unter der Anleitung des zertifizierten Watsu-Anbieters Reinhold. Ihr wollt lieber geknetet werden? Massagen gibt’s hier auch in quasi allen Variationen. Danach gehen wir erst mal was trinken. Standesgemäß nehmen wir unsere Drinks an einer Bar im Wasser ein. Warum eigentlich nicht? Weil wir ganz vergessen haben, dass draußen ja fieses Wetter ist, bewegen wir uns Richtung Außenbereich. Der geht aber auch bei so einem Wetter. Schließlich ist das Wasser richtig warm.

Weiter geht’s für uns im Saunabereich. Wir feiern die 60 Grad warme Kino-Sauna, in der wir Tier-Kurzfilme anschauen können und das Holzstadl mit 90 Grad besonders. Hier befindet sich übrigens auch die größte Sauna der Welt. Die Koi-Sauna ist beeindruckend. Im japanischen Stil bietet sie Platz für 150 Personen, einen 180 Grad Panoramablick – und wie der Name schon verrät – ein riesiges Becken mit Kois. Weil wir für die Calla-Blütendusche auf der Sonnenterrasse noch nicht bereit sind, kühlen wir uns im Panorama-Pool ab. Bevor wir nochmal wie Cleopatra schweben und unter ein paar Palmen entspannen, gönnen wir uns aber erst mal etwas zum Essen: Es gibt zwei Restaurants, bei denen feine Mittagsgerichte angeboten werden.

Als wir abends wieder ins Auto steigen, sind wir vor allem eins: entspannt. Das war der perfekte Südseeurlaub – an nur einem Tag. To go, quasi. Ein ganzer Tag in Sinsheim lohnt sich wirklich. Ihr könnt in Ruhe alles ausprobieren und fahrt so entspannt wie wir wieder nach Hause, versprochen.

Übrigens: Samstag ist Familientag im Palmenparadies! Ansonsten gilt eine Altersbeschränkung von 16 Jahren.

Noch Platz im Osternest? Über einen Kurzurlaub-Gutschein freut sich der Lieblingshase ganz sicher:
https://shop.badewelt-sinsheim.de


 MEHR INFOS:
www.badewelt-sinsheim.de

Öffnungszeiten:
Montag 10:00 Uhr – 23:00 Uhr
Dienstag 10:00 Uhr – 23:00 Uhr
Mittwoch 10:00 Uhr – 23:00 Uhr
Donnerstag 10:00 Uhr – 23:00 Uhr
Freitag 09:00 Uhr – 23:00 Uhr
Samstag 09:00 Uhr – 23:00 Uhr
Sonntag 09:00 Uhr – 23:00 Uhr

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit