JUMP JUMP

Endlich mal den Absprung schaffen? Das geht in der Sprungbude in Cannstatt ganz schnell. Was es noch so gibt? Budendiscos, Bungee-Trampoline – und keine Bodenhaftung. Yes!

Es soll ja Menschen geben, die Sport zum Glücklichsein brauchen. Für alle anderen gibt es Donuts. Das ist nicht das Ende der Story, sondern nur der Wendepunkt, denn: Fitness kann auch Spaß machen. Wirklich. Wie? In der Sprungbude in Bad Cannstatt gibt es Trampoline ohne Ende. Um genauer zu sein: über 80 auf 1.700 Quadratmetern. Hier könnt ihr einfach rumspringen oder eben noch viel mehr machen. Besonders cool: Dodgeball; Völkerball 2.0, quasi. Wer eher auf Basketball steht, kann sich auf dem Basketballfeld austoben und kann so noch lässiger Körbe werfen. Das Sprungbuden-Team will bald außerdem Dodgeball-Turniere und eine Budendisco anbieten, bei der dann buchstäblich die Post abgeht.

Wenn ihr euch fit halten wollt, aber der Weg ins Gym zu viel Überwindung kostet, könnt ihr euch in der Sprungbude auch gezielt austoben. Das Team bietet jeden Mittwochabend den sogenannten Spring-Dich-Fit-Kurs an, bei dem der Name tatsächlich auch Programm ist. Gesprungen wird im Main Court, dem Free Jump, in dem jeder sein eigenes Trampolin hat und so viel Power geben kann, wie er will. Das Beste daran: Jeder kann an sein eigenes Limit gehen – und dabei Spaß haben.

Apropos Spaß: In der Trampolinhalle in der Ziegelbrennerstraße könnt ihr auch Geburtstage oder andere Feste feiern. Einen Grund dazu gibt es ja bekanntlich immer. Schulklassen, Geburtstagskinder ab acht Jahren, Kollegen aus dem Office oder einfach die ganze Crew: Hier geht alles. Schließlich gibt es auch verschiedene Arrangements, aus denen ihr wählen könnt. Budenparty, Budenspektakel, Herdensprung oder doch lieber gleich eine ganze Budeneskalation? Bei den unterschiedlichen Angeboten wird jeder fündig. Mit diesen Gruppenarrangements gibt’s außerdem all you can drink und frische Snacks.

Wir haben also gelernt: Wir können in der Sprungbude mit Freunden und Kollegen springen, essen und trinken – und vielleicht sogar unserem Chef mit einer Gehaltserhöhung auf die Sprünge helfen, wenn wir uns gut anstellen.

Ihr wollt am liebsten gleich drauf losspringen? Kennen wir. Bevor ihr aber Hals über Kopf in die U1 hechtet, lest noch diesen Hinweis: Es lohnt sich immer, in der Sprungbude zu reservieren. So bekommt ihr auf jeden Fall das, was ihr wollt und könnt gleich loslegen. Das könnt ihr ganz easy online erledigen. Und wenn ihr die Trampolins dann so richtig fertiggemacht habt – oder andersrum, je nach dem – sind wir uns sicher, dass der wohlverdiente Donut gleich noch viel glücklicher macht.


Öffnungszeiten und Preise

MEHR INFOS:
www.sprungbude.de

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit