MOOVEL MY WAY

Unsere musikalische Stuttgart-Rallye mit „Parallel“

Ihr wollt noch einmal schnell in die City düsen, um ein echtes Schnäppchen zu ergattern, habt aber kein Auto am Start? Ihr habt Lust auf einen Moscow Mule und wollt eure Karre heute lieber in der Garage stehen lassen? Kein Problem, denn mit moovel, der kostenlosen Mobilitäts-App, seid Ihr einfach in jeder Lebenslage mobil. Getreu dem Firmenmotto „moovel my way“ könnt Ihr mit der für iOS und Android verfügbaren App super einfach euren eigenen Fahrplan durch Stuttgart erstellen. Mit moovel kauft Ihr Tickets für Bus, U-Bahn und S-Bahn im gesamtem VVS-Gebiet, reserviert Carsharingdienste wie car2go oder bestellt euch mit der App ein mytaxi. Das alles geht auch noch total fix: Gebt einfach euer Wunschziel ein und moovel zeigt euch schnell und übersichtlich den besten Weg samt Fahrzeiten und Kosten für die verschiedenen Fahrtmöglichkeiten. Kurz per Google Sign-In oder E-Mail-Adresse registrieren, Bezahldaten hinterlegen und schon könnt Ihr mit wenigen Klicks direkt in der App buchen und bezahlen.

Weil sich das alles ziemlich praktisch anhört, haben wir uns die beiden Jungs der Band Parallel geschnappt, um mit ihnen eine kleine Rallye durch Stuttgart zu machen. Natürlich nur mit Hilfe der moovel App. Weil Koray und Francesco als aufstrebende Musiker immer mobil sein müssen, waren sie von unserer Idee begeistert. Als Erstes schnappen sich die beiden ein car2go, um damit zum Fernsehturm zu cruisen. Hoch oben, mit Blick über den gesamten Kessel, kann man schon mal sehnsüchtig aufseufzen. Ist schon schön unser Städtle. Auch wenn die Jungs viel auf den Straßen Deutschlands unterwegs sind, kommen sie immer wieder gerne zurück in die Heimat. Noch bevor Koray die Chance hat vor lauter Sentimentalität seine heiß geliebte Gitarre auszupacken, geht es mit dem car2go weiter zur Zahnradbahn in Degerloch. Mit unserer geliebten „Zacke“ soll es direkt in die City gehen und mit einem Klick ist superschnell ein Ticket per App gekauft. Jetzt kommt auch endlich die Gitarre zum Einsatz. Denn Koray und Francesco geben auch gerne mal mitten in der Bahn ein spontanes Konzert. Dann erklingt „Valery“ von Amy Winehouse durch die Sitze. Gute Stimmung, ein paar Schwaben klatschen und von hinten ertönt ein lautes „Zugabe.“ Das lassen sich die Jungs nicht zwei Mal sagen und schon geht es weiter mit „Treasure“ von Bruno Mars.

Angekommen am Marienplatz geht es dann auch direkt mit der U-Bahn weiter zum kleinen Schlossplatz – ihr „Place-to-be“. Vor dem Buchhaus Wittwer geben Parallel oft ihre Songs zum Besten und auch heute ist genug Zeit für einen kleinen Gig. Spaziergänger und Shopper bleiben stehen und lauschen gespannt. Die Jungs lieben es auf der Straße zu spielen, denn das „Fußvolk“ ist einfach das ehrlichste Publikum. Und auch heute kommt ihr Sound, den man am besten als deutschen Motown beschreiben könnte, bei den Stuttgartern gut an.

Nächster Stopp: Schankstelle. Also, Smartphone aus der Tasche, moovel aktiviert und U-Bahn-Ticket gekauft. Wenige Minuten später sitzen wir mit Parallel schon in ihrer Lieblingsbar und stoßen mit einem „Tegernseer“ auf ihren Erfolg an. Ganz in der Nähe war auch mal der Proberaum von Koray und Francesco. Kein Wunder also, dass die Schankstelle zu ihrem Stammlokal für spontane Gigs mit der ein oder anderen Erfrischung geworden ist. Die leckeren Burger sind natürlich auch nicht ganz unschuldig daran.

Gestärkt fahren wir mit dem 44er Bus und der U-Bahn zum moovel Office am Marienplatz, das passend zur App an einem Knotenpunkt für urbane Mobilität liegt. Hier präsentieren die Jungs bei einem Akustik-Konzert ihre eigenen Songs. Ab und zu wird aber auch mal ein Hit von Bruno Mars dazwischengeschoben. Gitarrenprofi Koray ist voll in seinem Element: Er trommelt und zupft, was das Zeug hält. Unglaublich!

Einmal quer durch Stuttgart mit Parallel und der verdammt praktischen App moovel – wir können uns fast keinen besseren Tag vorstellen. Hat Spaß gemacht!

MOOVEL YOUR WAY!

App jetzt kostenlos hier downloaden!


MEHR INFOS:
www.moovel.com
www.facebook.com/moovelDE
www.facebook.com/parallelmusik