ZERMATT FASHION

London, New York, Paris, Tokio, vielleicht noch Berlin, aber Zermatt? Bisher wird die kleine Gemeinde in der Schweiz eher mit Wintersport und dem grandiosen Blick auf das Matterhorn assoziiert. Aber Mode? Aber ja! Vom 15. bis 18. Dezember 2016 fand schon die zweite Ausgabe des Zermatt Fashion statt und wir durften dabei sein, als sich Jungdesigner, große Fashion-Labels und angesagte Lifestyle Brands vor großartiger Kulisse präsentierten.

Aber eins nach dem anderen. Um den berühmten Ferienort 1.610 Meter über Normalnull zu erreichen, starten wir von Stuttgart aus über die A81 Richtung Karlsruhe/Basel und grüezi!, wir sind in der Schweiz. Bei all den Bergen gibt es zum Glück den Lotschbergtunnel, der Kandersteg mit Goppenstein verbindet und es uns erlaubt, die Hände mal vom Steuer zu nehmen und die Aussicht vom Autozug aus zu genießen. Zugegeben, das wirkliche Panorama wartete erst hinter dem Gestein auf uns. Goppenstein und dann tadaa: Täsch! Sechs Stunden dauert die Fahrt, aber gefühlt findet sich hinter jeder Kurve ein neues Postkartenmotiv.

Und dann sind wir da! Zermatt! Bergsteigertraum, Skifahrertraum, Wandertraum … wir hören jetzt lieber auf. Als erstes fällt auf, dass in Zermatt keine Autos fahren, denn die Straßen sind seit 1931 für PKWs gesperrt. Die 6 Kilometer lange Straße zwischen Täsch und Zermatt darf nur mit einer Sondererlaubnis befahren werden, die nur an Einheimische, Gäste mit Zweitwohnung, Taxen, Rettungs- und Versorgungsfahrzeuge vergeben wird. Also, Wagen ab ins Täscher Parkhaus, das mit 2000 Plätzen einigen Besuchern Platz bietet. Mit dem Zug erreicht man ganz einfach Zermatt und kann dort einen Eindruck davon bekommen, wie sich 1 PS anfühlt. Vor dem Bahnhof warten Pferdekutschen, aber auch Elektrobusse- und Taxen – wo liegen Vergangenheit und Zukunft sonst so dicht beieinander?

Zwar sind Privatfahrzeuge mit Verbrennungsmotor verboten, dafür dürfen Elektroautos mit einer Maximalgeschwindigkeit von 20km/h vor Ort unterwegs sein. Transportfahrzeuge der Handwerker, als Lieferfahrzeuge der Supermärkte,  für Geschäfte, Gaststätten und Hotels sowie als Taxen oder Hotelzubringer, oder einfach um Gäste und deren Gepäck vom Bahnhof abzuholen – in Zermatt muss einiges von A nach B geschafft werden.

Unter anderem wir. Dafür nehmen wir ein E-Taxi zu unserem Chalet Annelis. Bei strahlendem Sonnenschein sehen wir direkt vor uns das Matterhorn, eine der meistfotografierten Attraktionen der Schweiz. Mit seinen 4478 Metern Höhe ist er einer der höchsten Berge der Alpen und ein echtes Wahrzeichen.

Die Natur geht an diesem Wochenende direkt in die Modelandschaft über. Zermatt Fashion steht in diesem Jahr unter dem Motto „Shop the Runway“und bietet auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm, das von unserem Schweizer Freund Marc Ruh und seinem Team auf die Beine gestellt wurde. Die meisten gezeigten Kollektionen können direkt im Pop Up Store gekauft werden.

OPENING NIGHT

Donnerstag 15.12.2016, Vernissage Bar / Club, Warm Up 20:00 / Show 21:00

«Liebe deinen Nächsten», so das Motto des Charity-Eröffnungsabends mit Fashion Show, Pop Up Store und gemütlichem Beisammensein und das alles für den guten Zweck. Denn beim Kauf eines «Love Your Neighbour» Produkts unterstützt man hilfsbedürftige Menschen in der Nachbarschaft, da 12% des Gewinns direkt an die gemeinnützige LYN Foundation gehen. Diese Idee stammt vom Fashionlabel «Love Your Neighbour» aus der Schweiz, das im Schwerpunkt mit dem Verkauf von Fairtrade Produkten Geld für Witwen und Waisenkinder sammelt.

Freitag 16.12.2016, Vernissage Bar / Club, Warm Up 20:00 / Show 21:00

Der Fashion-Nachwuchs hatte am Freitag die Möglichkeit sich zu zeigen. Nationale und internationale Newcomer präsentierten ihre aktuellen Kollektionen. Unter anderem sind die jungen Labels NNIM, FLAKA JAHAJ, GHISLAIN CLERC mit dabei. Nach der Vernissage wird der auf 333 Exemplare limitierte Olmo Kalender präsentiert, der in und um Zermatt geshootet wurde. Denn Kalender gibt es nicht zu kaufen, allerdings kann sich im Vernissage Club jeder die Bilder ansehen.

FASHION PARTY -DJs ZWEI MIT STIL
Freitag 16.12.2016, 22:00 Uhr at Vernissage Bar / Club

Tattoo-Künstler in der Hublot- Chalet Boutique
Souvenir gefällig? Zusammen mit dem Sang Bleu Studio Zürich präsentiert Hublot am Freitag und Samstag im Rahmen von Zermatt Fashion ein Pop Up Tattoo Studio in der Hublot-Chalet Boutique Zermatt. Zwei Tage lang können sich alle Fans des Körperschmucks von den Sang Bleu Tattoos tätowieren lassen und gleichzeitig die neue Hublot Uhr Big Bang Sang Bleu entdecken.

GRAND BRAND FASHION SHOW

Samstag 17.12.2016, Grand Hotel Zermatterhof, Warm Up 17:00 / Show 18:00

Ted Baker, Ogier, Napaijri, Peak Performance, Balseca Weber, Fusalp und Love Your Neighbour lassen die Show am Samstagabend zum vollen Erfolg werden. Wir haben einen unvergesslichen Abend mit Show Acts wie Vincent Gross und Mozart Heroes. Als Gastgeber moderiert dieses Jahr Rafael Beutl die Show. Der Open Air Runway ist direkt vor dem Zermatter Hof aufgebaut.

GRAND BRAND FASHION PARTY -DJ CRUZ
Samstag 17.12.2016, 23:00 Uhr at Vernissage Bar / Club

LOVE YOUR NEIGHBOUR -BUCHPRÄSENTATION
Sonntag 18.12.2016, 1818 Eat & Drink, 14:00 -16:00

Zwischen den einzelnen Programmpunkten schlendern wir durch die schöne Einkaufsstraße und gönnen uns den einen oder anderen Glühwein. Am Samstag überzeugen wir uns davon, was Zermatt abseits der Mode zu bieten hat und wandern durch die Berge, immer mit Blick aufs Matterhorn.

Was darf bei einem Schweiz-Besuch auf keinen Fall fehlen? Richtig, ein traditionelles Schweizer Fondue! Diese Spezialität gönnen wir uns in der Whymper Stube (Geheimtipp!), direkt gegenüber des Zermatter Hofs.

Alles in allem hatten wir ein wunderschönes Wochenende mit tollen Events rund um Zermatt Fashion. Fazit: Zermatt ist zwar nicht ganz billig, aber definitiv (nicht nur eine) Reise wert!


MEHR INFOS:
www.zermatt.fashion
www.zermatt.ch