ZWISCHEN ABENTEUER UND MORGENKAFFEE – DAS IST MATU

Der Stuttgarter Kessel hat sich schon oft als musikalische Fundgrube erwiesen. Doch eine Boyband? Das hatten wir noch nicht – bis jetzt! „Natürlich sind wir eine Boyband“ sagt Max, Sänger und Pianist der Band mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Gleich schießen einem die Bilder von „*NSYNC“ oder den „Backstreet Boys“ in den Kopf. Jungs mit wallendem Haar, die in den 90er Jahren die Herzen der Teenies gebrochen haben. Matu jedoch ist eine Boyband der ganz besonderen Art, mit Musik, die durch deutsche Texte und selbstgespielten Instrumenten nach Abenteuer, Herzschmerz und Tagträumerei klingt. Matu wurde 2013 von den Fellbacher Jungs Mario, Max und Thomas gegründet. Die beiden Nachzügler Timo und Daniel wurden vor zwei Jahren Teil der Band.

„Wir haben einfach gemerkt, dass da noch was fehlt und als wir die beiden kennen gelernt haben, war es wie Schicksal!“

Dieses Jahr ist ihr Debütalbum erschienen und wir haben die Jungs zum Interview getroffen und mit ihnen über ihr Album, Live-Auftritte und die Stuttgarter Musikszene gesprochen.

Ihr habt am 13.04.2018 euer Debütalbum veröffentlicht, wie läuft denn so eine Produktion eigentlich ab?

Für das Album sind wir nach Österreich gefahren, haben uns dort zusammen in eine Hütte eingesperrt und die Songs geschrieben. Der eine den einen Text, der andere das Instrumental. Das ist auch das Besondere an dem Album – dadurch, dass nicht nur einer alle Texte schreibt, verarbeitet jeder durch einen anderen Song eine ganz individuelle Situation. Als wir dann wieder in Stuttgart waren, haben wir die Songs vorproduziert und danach sind wir klassisch zwei Wochen ins Studio gegangen. Wir haben alles live eingespielt und es wird auch nichts mehr künstlich hinzugefügt. Da wir ja drei Sänger sind, werden von jedem dann die Vocals aufgenommen und der Rest wird vom Produzenten gemischt.

Mit welchem Song habt ihr euch denn am schwersten getan?

Oh das ist eine gute Frage. Super lustige Geschichte, denn es ist eigentlich einer unserer Lieblings-Songs, der es am Ende dann nicht auf die Platte geschafft hat. Den Song „Alles was bleibt“ spielen wir immer am Anfang unserer Konzerte, er macht Spaß, zieht die Leute an und macht gute Laune. Aber als wir ihn eingespielt haben, war er einfach nicht so stark, wie wenn wir ihn vor Publikum auf der Bühne spielen. Das ist manchmal wirklich verrückt, manche Songs hören sich auf der Platte super an, aber funktionieren live nicht, oder andersrum.

Wie empfindet ihr die Stuttgarter Musikszene?

Aus Stuttgart kommen so viele coole Bands – das muss man ja auch mal sagen – und Stuttgart hat schon so viele große Bands hervorgebracht, gerade jüngst die ganzen Cloud Rap-Künstler. Das ist mega, auch durch die Musikhochschule gibt es hier sehr coole Jazz-Musiker etc. Außerdem hat man in Stuttgart auch wirklich das Gefühl, dass sich die Bands untereinander wirklich unterstützen und supporten. Man kennt sich und es ist sehr familiär.

Matu überzeugt aber nicht nur mit ihrem Debütalbum. Der Song „Morgenkaffee“ wurde auf Spotify schon über 1 Millionen Mal angehört und das Konzert in Fellbach, auf dem sie ihre neuen Songs vorgestellt haben, war innerhalb weniger Tage ausverkauft.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Die neue Single „Auf und davon“ hat es sofort in die Deutschpop Playlist von Spotify geschafft! Seit diesem Jahr haben die Jungs auch ein Label und ein Management im Rücken und so die perfekten Voraussetzungen geschaffen, um den Sommer mit Matu zu füllen, sei es bei einem Live-Auftritt oder im Auto beim nächsten Roadtrip. Matu ist echte Popmusik mit Ecken und Kanten, welche das Herz, die Probleme und die Gedanken der Jungs in die Welt hinausträgt. Matu ist eine ganz besondere Boyband, eine die den Begriff „Deutsche Popmusik“ neu prägt und mit ihrem Stil und ihrer Musik die Menschen in den Urlaub schickt. Noch bis zum 15.11.2018 sind die Fellbacher Jungs auf „Alles was bleibt“-Tour! P.S.(SSSST!): am Samstag (14.07.) werden sie um 18:45 Uhr einen Gig auf der DASDING-Bühne auf dem Lichterfest spielen…


MEHR INFOS:
www.facebook.com/MatuBand

Geheimtipp Stuttgart benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei werden möglicherweise Cookies von Diensten Dritter genutzt und Daten übertragen. Für bestimmte Dienste (Facebook, Google Maps, oder z.B. das Kontaktformular) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte verlassen Sie diese Website, wenn Sie nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Geheimtipp Stuttgart Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen