26. FILMSCHAU BADEN-WÜRTTEMBERG ONLINE

Was gibt es in der kalten Jahreszeit Besseres als, eingekuschelt zwischen weichen Kissen und bei einer Tasse Tee einen schönen Film anzuschauen? Nichts! 

130 FILME NACH HAUSE!

Vom 2. bis 6. Dezember bekommen die üblichen Streamingdienste jetzt Konkurrenz, denn die 26. Filmschau Baden-Württemberg bringt mitten in der Corona-Zeit 130 Filme online zu euch nach Hause. Auf der Filmschau BW-Website könnt ihr bereits jetzt das Programm durchsehen und gleich schon Tickets für einzelne Filme oder Festivalpässe für das gesamte Filmprogramm erwerben.

„Kommt mit auf eine großartige Entdeckungstour durch das Filmland Baden-Württemberg!“ 

Im Wettbewerb um die Filmpreise liefern sich der deutsche Oscar-Beitrag „Und morgen die ganze Welt“ von Julia von Heinz und der Berlinale-Erfolg „Berlin Alexanderplatz“ von Burhan Qurbani ein spannendes Rennen mit vier weiteren hochkarätigen Konkurrenten. Thematisch behandeln die Filme alles vom Stuttgart-Porträt „STUTTGART, Ich hänge an dir“ über Grenzgänger der „Roofing“-Szene bis hin zu einer Tatort-Premiere. Außerdem werden innerhalb der Filmschau 17 Preise im Wert von 15.500 Euro an glückliche Preisträger verliehen. Die Preisverleihungen und die Eröffnung wurden bereits im Studio vorproduziert und können so auch online verfolgt werden. 

Foto aus dem Film „Berlin Alexanderplatz

Mit dem diesjährigen Baden-Württembergischen Ehrenfilmpreis wird der Ludwigsburger Filmproduzent Jochen Laube („Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ und „Berlin Alexanderplatz“) ausgezeichnet. Eingebunden in die erste digitale Ausgabe der Filmschau ist auch das mehrtägige Branchenevent „setUP media“. Die Landesfilmschau unterstützt in diesem Jahr übrigens die KünstlerInnen der Sozialhilfe Stuttgart. Popcorn bereitstellen und losstreamen – holt euch am besten den Festivalpass für alle Filme!

„Freut euch auf Weltklassefilme, auch aus dem Ländle!“

P.S.(SSSST!): Checkt unbedingt den Trailer auf der Website der Filmschau – der macht richtig Lust auf das Filmfestival!

Foto aus dem Kurzfilm „Unter Menschen

MEHR INFOS: www.filmschaubw.de