BALSAM FÜR DIE SEELE – THERMEN IN UND UM STUTTGART

Deutsche Kurorte sind besonders seit dem 19. Jahrhundert sehr beliebt. Sie sind ideale Entspannungsorte für Stadtbewohner, die dem alltäglichen Wahnsinn entkommen wollen. Frei von den Strapazen der stressigen Arbeitswelt und des hektischen Stadtlebens versprechen sie Ausgleich und Entspannung in der Natur sowie Heilung in mineralstoffhaltigen Thermalbädern. Ob alt und traditionsreich oder neu und modern, die thermischen Quellen in Stuttgarter Umgebung, die wir den längst erloschenen Vulkanen zu verdanken haben, gehören in dieser Hinsicht zu den beliebtesten Zielen in Deutschland.

BADEN-BADEN

Baden-Baden, der traditionsreiche Badeort Deutschlands, liegt mit etwa eineinhalb Stunden Fahrt in der Nähe von Stuttgart und stellt den Besuchern, neben den Thermen, zahlreiche Kunst- und Kulturangebote zur Freizeitgestaltung zur Verfügung. Das Stadtmuseum Baden-Baden, das sich in der Lichtentaler Allee befindet, zeigt die Geschichte der Gegend von der Römerzeit bis zur Gegenwart. Thematischer Schwerpunkt des Museums ist die schillernde Badekultur des 19. Jahrhunderts, da sich die Stadt, wie andere deutsche Kurorte zu dieser Zeit auch, zu einer wahren Wellnessoase und Ort des Entertainments entwickelte. Sehenswert ist besonders das Kurhaus Baden-Baden im klassizistischen Stil. Es beherbergt das eindrucksvolle Casino, das die Stadt bereits im 19. Jahrhundert zu einer der beliebtesten Destinationen für Spieler und Kursuchende machte. Die Ausstattung des Casinos wurde nach dem Vorbild des Versailler Schlosses ausgesucht und beeindruckt die Besucher mit einem einzigartigen Ambiente.

Die Hauptattraktionen von Baden-Baden sind die wunderschönen Badehäuser Caracalla Therme und das Friedrichsbad. Die Caracalla Therme richtet sich an alle Gäste, die ihren Alltagsstress mit einer Wellnessauszeit bekämpfen wollen. Mehreren Thermalwasseraußen- und Innenbecken sowie ein Dampfbad- und Saunabereich mit moderner Ausstattung versprechen abwechslungsreiche und wohltuende Stunden in vollkommener Ruhe. Das Friedrichsbad aus dem 19. Jahrhundert beeindruckt mit seiner Architektur. Aufgrund seiner Ähnlichkeit mit Bauten aus der italienischen Hochrenaissance gehört es zu den schönsten Thermen Europas. Das prächtige Gebäude gewährt tiefe Einblicke in alte Badetraditionen, so dass das Badeerlebnis im heißen mineralhaltigen Wasser fast einer Zeitreise in die Vergangenheit gleicht.

BAD LIEBENZELL

Etwas näher liegt Bad Liebenzell und ist in weniger als eine Stunde Fahrt von Stuttgart aus zu erreichen. Die idyllische Stadt am nördlichen Schwarzwald eignet sich für ausgedehnte Wanderungen, bei der man Ruhe und Entspannung in der Natur finden kann. Bei dieser Gelegenheit können Besucher auch einen kurzen Trip auf die Burg Liebenzell organisieren und von dort aus die wunderbare Aussicht auf das grüne Nagoldtal und die Kernstadt von Liebenzell genießen.

Die Paracelsus-Therme im Stadtkern ist der perfekte Ort, um die Seele baumeln zu lassen. Die Therme wurde erst 1968 in Betrieb genommen und hat sich im Laufe der Zeit durch zusätzliche Anbauten zu einer abwechslungsreichen Wellness-Oase entwickelt. Von einer Saunalandschaft mit einem wunderschönen Blick auf die Burg Liebenzell bis hin zu einer Felsendampfgrotte und Freiluftterrassen finden Kursuchende alles, was das Herz begehrt, um dem gestressten Gemüt Entspannung zu schenken.

THERMALBÄDER IN STUTTGART

Wer lange Strecken vermeiden will, kann auch direkt die zahlreichen Thermalbäder in Stuttgart besuchen. Im Bezirk Cannstadt befindet sich das Mineral Bad Cannstatt, das sein Wellnessangebot aus vier natürlichen Heilquellen, die zu den Säuerlingen und Solewassern zählen, schöpft. Fünf Becken mit unterschiedlichen Eigenschaften antworten auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Gäste und versprechen wohltuende Stunden im mineralhaltigen Wasser.

Die Therme Schwaben Quellen befindet sich im Stuttgarter SI-Centrum. Die Therme ist nur eines der zahlreichen Freizeitangebote des Erlebniscenters, weshalb die Gästen ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm zu erwarten haben. Das Bad selbst ist ein wahres Wellnessparadies. Man findet verschiedene Wahlmöglichkeiten zwischen zahlreichen Badekulturen aus aller Welt, worunter man unter anderem eine finnische Sauna, ein orientalischen Dampfbad und ein römisches Laconium aufsuchen kann.

Die oben genannten Thermalbäder sind nur ein Ausschnitt aus der langen Liste der Wellnessoasen in Stuttgarter Umgebung, die seit dem 19. Jahrhundert ein Teil der Kulturlandschaft sind. Weitere interessante Orte sind unter anderem die Thermen & Badewelt Sinsheimdas Leuze Mineralbad oder die Mineraltherme Böblingen, die durch ihre vielfältigen Angebote eine Erholungspause aus dem Alltagsstress und dem hektischen Stadtleben versprechen.

Geheimtipp Stuttgart benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei werden möglicherweise Cookies von Diensten Dritter genutzt und Daten übertragen. Für bestimmte Dienste (Facebook, Google Maps, oder z.B. das Kontaktformular) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte verlassen Sie diese Website, wenn Sie nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Geheimtipp Stuttgart Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen