BANKKARTE MIT BOTSCHAFT

Das mit den Banken ist so eine Sache. Der Oma rät man dazu, die Scheine nicht unter die Matratze zu stecken, sondern sie zur Bank zu bringen. Man bekommt Zinsen, vor allem aber ist das Geld sicher. Doch wie viel weiß man über das, was die Hausbank mit dem dort angelegten Geld anstellt? Meist nicht viel.

NUR NOCH “BAD BANKS”?

Dass Banken nicht nur das Wohl ihrer Kunden am Herzen liegt, ist spätestens seit der Finanzkrise bekannt. Es ist kein Zufall, dass fast jeder mit der Wendung „Bad Banks“ bereits etwas verbindet. Als Jan Böhmermann kürzlich in seiner Sendung „Neo Magazin Rolyle“ aufdeckte, dass durch deutsche Banken über 10 Milliarden Euro an die Atomwaffenindustrie flossen, hat die/der ein oder andere beim Besuch am Geldautomaten bestimmt kurz innegehalten und sich gefragt:

„Hat mein Geld, auch schon irgendwann einmal eine Rakete finanziert?“.

Also doch wieder ein Versteck im Garten graben oder einen Sparstrumpf stricken? Nicht nötig! Wer beim Geldabheben keine Zweifel hegen sondern vielmehr beim Bezahlen an der Supermarktkasse ein Zeichen setzen will, sollte die GLS Bank kennenlernen.

DIE EC-KARTE: EIN STATEMENT

Das Konzept der GLS Bank schafft es ökologische, soziale und ökonomische Aspekte sinnvoll und lohnend zu vereinen. Ohne Wenn und Aber werden nur Unternehmen und Organisationen finanziert, die uns einen echten gesellschaftlichen Mehrwert bringen. Dazu gehören Bio-Bauernhöfe genauso wie freie Schulen, Naturkosmetikhersteller, Theaterprojekte und Initiativen für Lebenshilfe, Altenheime, Wohnprojekte und vieles mehr Gleichzeitig genießen GLS Bank-Kunden*innen alle Vorteile einer modernen Bank, wie bequemes Online-Banking, Depot, Tagesgeldkonto sowie kostenfreies Geldabheben an über 18.000 Automaten deutschlandweit. Doch Bank- und Kreditkarten aus Bio-Platik sind hier nicht nur das Mittel, um ans Geld zu kommen. Sie sind ein Statement: Ich handle bewusst, ich denke mit und nicht nur an mich selbst.  

Wer beim Einkauf im Biomarkt oder beim Essen im Lieblingsrestaurant die GLS Karte nutzt, erntet darum oft anerkennende Blicke und wird gern auf die Bank angesprochen. Sie belegt, dass man sich nicht mit Banken abgibt, die den eigenen ethischen Ansprüchen nicht genügen oder diesen sogar aktiv zuwieder handeln. Denn nicht nur nachhaltiger Konsum sondern gerade den Banken, als Finanzierer im wirtschaftlichen System, kommt eine entscheidende Rolle dabei zu, wie unsere Wirtschaft in Zukunft aussehen wird – ob es mehr Geschäfte mir regionalen Bio-Produkten geben wird oder mehr Lebensmittelketten mit Billig-Produkten, ob Sharingdienste wachsen können oder nur die Autohersteller. 

Die GLS denkt das Prinzip Bank neu, poliert damit das etwas lädierte Image der Branche und zeigt, wie zukunftsweisendes Banking funktioniert. Das macht Sinn.


MEHR INFOS:
https://www.gls.de/privatkunden/konto-karten/gls-girokonto

%d Bloggern gefällt das:

Geheimtipp Stuttgart benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei werden möglicherweise Cookies von Diensten Dritter genutzt und Daten übertragen. Für bestimmte Dienste (Facebook, Google Maps, oder z.B. das Kontaktformular) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte verlassen Sie diese Website, wenn Sie nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Geheimtipp Stuttgart Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen