BUNT SIND ALLE MEINE KLEIDER – DIE FASHION-TRENDS IM FRÜHJAHR/SOMMER

Aktuell ist das Wetter leicht verschneit, grau und trist – da fällt es uns beinahe schwer, uns den kommenden Frühling vorzustellen. Aber auch wirklich nur beinahe. Denn wir haben einen Blick auf die Modetrends der nächsten Saison geworfen und wir können euch versichern: Schon sehr bald werden wir Regen, Kälte und Schnee mit der vollen Farbenpracht der neuesten Kollektionen den Kampf ansagen. Liebe Fashionistas aufgepasst: Wir lüften für euch die Geheimnisse der großen Designer und zeigen euch, welche Modetrends nächstes Jahr den Weg in euren Kleiderschrank finden sollten.

WIR BEKENNEN FARBE

Auch im kommenden Frühjahr können wir uns darauf verlassen, dass Gegensätze absolut im Trend sind. Das zeigen zumindest die verschiedenen Farbvariationen der Designer:

  • Creme
  • Beige
  • Camel
  • Aquamarinblau
  • Ockergelb
  • Orange
  • Türkis
  • Hellgrün

Wir sind jetzt schon gespannt, welche Trendfarbe das Pantone-Institut fürs kommende Jahr festlegen wird. Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an – wenn ihr verschiedene Töne modisch miteinander kombinieren wollt, bietet sich der Colour-Blocking-Look quasi an. Dieser bleibt uns nämlich auch im Frühling und Sommer 2019 erhalten. Wenn euch das zu viel auf einmal ist, stellt ein All-Over-Outfit die perfekte Alternative dar.

SAGT „JA“ ZUM MUSTER-MIX

Auf eine große Vielfalt an verschiedenen Mustern können wir uns ebenfalls freuen. Rebekka Ruétz sorgte beispielsweise nicht nur für großes Aufsehen mit ihrer Kollektion, sie setzte ein klares Statement mit verschiedenen Schriftzug-Prints. Wenn ihr auf gewagte Kleidung steht, dann solltet ihr euch unbedingt die Graffiti- oder Testbild-Modelle ansehen. Mit denen fallt ihr definitiv auf und verwandelt jeden Bürgersteig in euren eigenen Catwalk.

Selbstverständlich wird uns in Sachen Mustern noch deutlich mehr geboten. Wir können uns zum Beispiel darüber freuen, dass uns sowohl Streifen als auch Glencheck erhalten bleiben. Gerade Letzteres zierte bereits 2018 Blazer, Röcke, Mäntel und Hosen (hier gesehen). Hinzu kommen orientalische Ornamente, Dschungel-Prints und sogenannte dark botanicals-Muster.

DAMIT HÄTTEN WIR NICHT GERECHNET

Es gibt Trends, die sich alle paar Jahre wiederholen. Auf manche freuen wir uns, bei anderen schütteln wir nur überrascht den Kopf. So erging es uns im letzten Jahr, als die Schulterpolster wieder total angesagt waren. Im kommenden Frühjahr und Sommer ist es die Radlerhose. Ja, ihr habt richtig gelesen. Das It-Piece schlechthin wird die sportliche, figurbetonte Radlerhose sein. Zumindest das US-Label Kith scheint fest daran zu glauben. Ob sich dieser Trend allerdings wirklich durchsetzen wird, werden wir wohl erst nächstes Jahr erfahren. Wir lassen uns jedenfalls überraschen und wie sieht es bei euch aus?

Weniger überrascht waren wir hingegen von der Rückkehr der Cargohosen. Sie erlebten bereits vergangenen Sommer ihr Revival und sind mittlerweile nicht mehr wegzudenken aus unseren Kleiderschränken. Warum? Sie sind klassisch, zeitlos und ihr könnt sie zu wirklich jeder Gelegenheit tragen. In Kombination mit einem dünnen Longsleeve, bringen sie euch warm durch die kalten Frühlingstage. Zusammen mit einem dünnen Top mit Glitzer-Applikationen habt ihr schnell ein Outfit für den nächsten Clubbesuch zusammengestellt. Und mit einer Chiffonbluse und einem Blazer seid ihr bestens gerüstet für jeden Kundentermin.

NICHT NUR MUSTER, AUCH MATERIALIEN WERDEN WILD KOMBINIERT

Wir tragen, was uns gefällt. Und wenn wir eine Chiffonbluse zu einer Cordhose anziehen wollen, dann lassen wir uns das auch nicht verbieten. Und ihr solltet das auch nicht tun. Wenn ihr trotzdem eine Ausrede braucht, dann verweist einfach auf die Modetrends des Frühjahrs. Denn bei den bekannten Designern entstehen die wildesten und aufregendsten Kombinationen.

  • Skinny-Jeans mit Acid-Waschungen und dazu ein leichtes Seidentop.
  • Kreppstoffe in Kombination mit Ausbrenner-T-Shirts.
  • Hosenanzüge für Frauen und ein cooler PVC-Mantel.

Ihr seht, mixt einfach die Kleidung, wie sie auch am besten gefällt. Schließlich sollt ihr euch darin wohlfühlen. Und was Designer können, können unsere Fashionistas schließlich auch, oder?

DIE PURE WEIBLICHKEIT

Mädchenhaft und feminin wirkt der Trend, der euch bestimmt sehr bekannt vorkommt. Bereits in den vergangenen Jahren konnten wir uns an Volants, Tüll und Puffärmeln erfreuen. Sie bleiben uns auch weiterhin erhalten. Aus leichten und locker fallenden Stoffen sollten sie allerdings schon sein. Dann sind sie für die warmen Tage im Sommer die perfekte Wahl. Verspielt hingegen wird es, wenn ihr euch für Fransen entscheidet. Da bringt ihr direkt Bewegung in euren Look.

Geheimtipp Stuttgart benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei werden möglicherweise Cookies von Diensten Dritter genutzt und Daten übertragen. Für bestimmte Dienste (Facebook, Google Maps, oder z.B. das Kontaktformular) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte verlassen Sie diese Website, wenn Sie nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Geheimtipp Stuttgart Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen