COCK-TALES IM HOLZMALER

DIE #SPEAKEASYBAR DER STUTTGARTER ALTSTADT

Von außen kaum auszumachen, versteckt sich hinter der unscheinbaren Türe in der Weberstraße bereits seit Oktober 2019 eine edle Bar im 20er-Jahre-Stil. Öffnen sich die Tore des Holzmalers erstmal, dann gibt es dahinter viel zu entdecken. Die Speakeasy-Bar im Stuttgarter Bohnenviertel, die zuvor eine Holzmalerei-Werkstatt war, bietet ab sofort wieder ihre “Cock-Tales-Abende” an, eine erweiterte Form des Tastings für Spirituosenliebhaber oder für alle, die einen besonderen Abend mit guten Drinks erleben möchten!

„Das etwas andere Tasting!“

Klassische Tastings gibt es mittlerweile im Überfluss, fast jeder wurde schon einmal von Freunden auf ein Gin-Tasting gezerrt, so sehr dominiert die aktuelle Trend-Spirituose momentan die Gastronomie. Bei den „Cock-Tales“ im Holzmaler werden die Teilnehmer selbst aktiv, man erfährt die lustigen und verrückten (Entstehungs-) Geschichten hinter den Cocktails und ’shaked‘ sie dann unter Anleitung der Barkeeper selbst!

EINMAL SELBST BARKEEPER SEIN

Barkeepern beim Mischen von aufwendigen Drinks zuzuschauen ist faszinierend. Jede Bewegung, jeder Handgriff scheint wie einstudiert zu sitzen. Der Shaker wird geschwungen und die bunten, alkoholischen Flüssigkeiten fließen in eisgekühlte Gläser. Messbecher werden gedreht, gefüllt und schließlich kommt das Eis dazu. Meistens passiert alles mit einer derartigen Lässigkeit, dass wahrscheinlich jeder Gast sich vor seinem geistigen Auge ausgemalt hat, wie er die Cocktails hinterher zu Hause nachmixt.

Angekommen im Holzmaler begrüßen uns Jana und René. Die zwei kennen sich seit vielen Jahren aus der gehobenen Gastroszene und leiten zusammen die „Cock-Tales“-Veranstaltungsreihe.

Auf dem Tresen stehen bereits zwölf Shaker mit Zubehör, an dem wir uns später selbst ausprobieren dürfen. Jana bezeichnet sich selbst als Geschichtsnerd und weiß im Bereich Spirituosen und deren Historie so ziemlich alles. Woher kommen eigentlich Sours und wie lange gibt es Klassiker wie einen Old Fashion bereits? Wir lauschen gespannt den Geschichten. Die Stimmung ist locker, und ab dem zweiten Drink kommen auch die Snacks zum Einsatz. Erst erklärt René den Drink, mixt ihn vor, und dann dürfen wir an die Shaker. Wisst ihr, was ein Vesper Martini ist? James Bond kann euch davon ein Liedchen trällern. Mehr wird nicht verraten!

Im Laufe des Abends genießen wir unsere selbstgemixten Drinks, Jana erzählt über die wilden 1920er Jahre, die Zeit, an die auch das Holzmaler angelehnt ist, und wir hören gespannt zu. Es wird geshaked, gepoured (so bezeichnet René das Eingießen durch ein Sieb) und genossen. P.S.(SSSST!): Der Abend geht viel zu schnell vorbei! Nach 2,5 Stunden sind wir nicht nur um einiges an Cocktail- und Hintergrundwissen, sondern auch um jeweils 3 Cocktails im Magen reicher.

“Mr. Bond – Fertig ist ihr Vesper Martini! “

Unser Fazit: Solltet ihr Lust auf einen ganz besonderen Abend im 20er-Jahre-Ambiente haben, dann ist das Cock-Tales-Event im Holzmaler für euch genau das Richtige! Die nächsten Termine sind am 17.09. und am 26.09., auf der Holzmaler-Website könnt ihr euch anmelden!

P.S.(SSSST)! Vorübergehende Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag: 20:00 – 01:00 Uhr
Freitag und Samstag: 20:00 – 03:00 Uhr