DIE ÄFFLE & PFERDLE-AMPEL – ENDLICH WIRD’S WAHR!

Schluss mit 0815 Ampelmännchen! Was in Bremen die Stadtmusikanten und in Augsburg die Kasperle sind, sind für die Stuttgarter*innen die schwäbisch schwätzenden Kultfiguren Äffle & Pferdle. Seit den 60er Jahren ist das Maskottchen-Duo des SWR aus dem Schwabenländle nicht mehr wegzudenken und gehört hierher wie Maultaschen und Kässpätzle. Zeit, dass unsere geliebten Comic-Helden endlich auch ihre eigene Ampel im Kessel kriegen. 

Bereits 2016 entstand die Idee der kultigen Ampel, initiiert durch Heiko Volz, einem der ehemaligen Autoren und Synchronsprecher der Äffle&Pferdle-Geschichten. Andere Städte haben es vorgemacht, Stuttgart wollte mit den schwäbischen Sympathieträgern in rot und grün nachziehen. Der Entwurf stieß allerdings zuerst auf Ablehnung, vor allem auf politischer Ebene. Mit der Begründung, die Zeichentrickfiguren könnten die Verkehrssicherheit beeinträchtigen, wurde der Entwurf des Pferdle & Äffle-Clubs mehrfach abgewiesen.

Der Fanclub aus Heidenheim gab sich aber keinesfalls geschlagen und startete eine Petition, durch die genügend Stuttgarter*innen für die Idee gestimmt haben. 2019 erhielt die Äffle & Pferdle-Ampel schließlich grünes Licht vom Landtag Baden-Württemberg. Zwischenzeitlich kam es pandemiebedingt zu Verzögerungen bei der Umsetzung und für viele geriet die Idee in Vergessenheit. Doch Heiko Volz hat zusammen mit dem Pferdle & Äffle-Club weitergekämpft. Und das mit Erfolg, denn der langersehnte Termin der offiziellen Einweihung steht! 

Diesen Samstag (23. Juli 2022) um 14 Uhr wird die Äffle & Pferdle-Ampel endlich leuchten – also streicht euch den Tag am besten fett im Kalender an!

Ach isch des schee!

Im Rahmen des Aktionstags „Stuttgart Street Art“ werden auch Landesverkehrsministers Winfried Hermann und Oberbürgermeister Frank Nopper vor Ort sein und zusammen mit lebensgroßen Figuren des tierischen Duos den Fußgängerüberweg am Arnulf-Klett-Platz überqueren. Genau dort am Stuttgarter Hauptbahnhof wird die Äffle & Pferdle-Ampel in Zukunft auch stehen. Unterstützt wird das Spektakel durch die LANG-FILM Medienproduktion Stuttgart, Stuttgart Tourismus und der City-Initiative Stuttgart e.V.  

Heiko Volz erzählt uns, dass er mit vielen Bürgermeistern gesprochen hat und die Umsetzung in anderen Städten vielleicht unproblematischer und unbürokratischer abgelaufen wäre. Doch ihnen war es wichtig, ihr anfangs gesetztes Ziel zu verfolgen: Die erste Äffle & Pferdle-Ampel muss ihren Platz in der Heimat des tierischen Duos finden. Sie sind hier sowas wie die Nationalhelden des Schwabenlandes und dafür eignet sich kein besserer Ort als die Landeshauptstadt. 

Ab Ende Juli wird am Hauptbahnhof nicht mehr nur ein normales Ampelmännchen den Fußgängern ihren Weg leiten, sondern eine zweite parallel geschaltete Ampel mit dem Äffle & Pferdle-Motiv leuchten. Das Äffle zeigt rot an, das Pferdle in grün steht fürs Gehen. Außerdem werden die kultigen Kerlchen auch die Anforderungstaster zieren. Aus Verkehrssicherheitsgründen darf die kultige Ampel zwar nicht die normale ersetzen, aber Bürokratie hin oder her – mir freia uns granadamäßich uff die neue Ambl!

P.S.SSSST! Hauptsponsor und Botschaftler SilberBrunnen wird bei der offiziellen Einweihungsfeier mit kühlen Getränken für das leibliche Wohl vor Ort sorgen. Und aufgepasst: Die Flaschen der schwäbischen Sprudelfabrik könna schwätza! Also haltet am besten die Augen offen nach lustigen Sprüchen unserer geliebten Nationalhelden. 
MEHR INFOS:
http://www.pferdleaeffleclub.de