ELISO – DIE TANKSTELLEN VON MORGEN

Keine Frage, Elektromotoren sind der Antrieb der Zukunft. Und auch wenn immer noch Diesel und Benziner das Straßenbild prägen, sieht man doch mehr und mehr Autos, Busse und Roller, die Strom als Antriebsquelle nutzen. Welche Hersteller  diese Fahrzeuge produzieren, lässt sich gut nachvollziehen. Aber woher kommt eigentlich die Ladeinfrastruktur, die dafür sorgt, dass Fortbewegung auch ohne Abgase möglich ist?

Nicht nur in und um Stuttgart und an einem zweiten Standort in Berlin, sondern europaweit sorgt das Start-up eliso dafür, dass die Batterien immer gut gefüllt sind.

Dahinter steckt der Innovationsmanager und Stuttgarter Johannes Brodführer, der eliso im Jahr 2016 gegründet hat. Seitdem ist nicht nur im Bereich Elektromobilität einiges passiert, auch das Unternehmen zählt mittlerweile 11 Festangestellte aus den Bereichenregenerative Energien, Wirtschaftsmathematik, Informatik, Ingenieurswissenschaften und sogar ein Journalist ist mit dabei. Dazu kommen Werkstudenten und Praktikanten, die wie der Rest des Teams Projekte in ganz Europa betreuen. Das klappt in der momentanen Konstellation schon sehr gut, aber bei eliso wird auch ständig Verstärkung gesucht. Dabei sollte aber jedem Bewerber und jeder Bewerberin bewusst sein, dass es sich um ein hartes Business handelt, in dem man sich durchbeißen muss. Das macht allerdings auch jede Menge Spaß und fordert durch täglich neue Aufgaben.

Aber Moment mal, worum geht es bei eliso nun genau?

eliso ist die Abkürzung für Electric Infrastructure Solutions und bietet, wie der Name schon sagt, Ladelösungen für den Bereich der Elektromobilität an. Konkret heißt das aber nicht nur, dass eliso sich darum kümmert, dass Ladestationen dort hinkommen, wo sie gebraucht werden. Vielmehr umfasst das Leistungsspektrum auch die individuelle Beratung, Planung, Inbetriebnahme, Abrechnung und Wartung der Ladestationen. Nach dem Unternehmensmotto

„Wir machen Strom tanken einfach“

sollen von eliso nicht nur alle Aufgaben übernommen, sondern auch die Skepsis vor einem Umstieg auf Elektromobilität genommen werden.  Besonders große Betriebe, Hotels, das Gastgewerbe, Stadtwerke, Bauträger sowie Parkraumverwaltungen sind auf diese Dienstleistungen angewiesen. Und das in einem stark umkämpften Markt, der besonders in der Automobilstadt Stuttgart immer kompetitiver wird. Doch dort, wo die Marktführer mit Standardprodukten nicht weiterwissen, ist  eliso mit passenden Lösungen zur Stelle. Johannes Brodführer fasst es so zusammen: „Hier kämpfen wir gegen milliardenschwere Giganten – aber wir bieten ja den Rundumservice auch an, also Ladevorgang, Abrechnung, Lastmanagement und Wartung.“ Von der ersten Entscheidung bis zur Inbetriebnahme dauert es im Schnitt 2-3 Monate. Es ist also Geduld und Genauigkeit gefragt, um den Service ganz individuell auf die Anforderungen der verschiedenen Kunden abzustimmen.

Das ist besonders und der USP des Geschäftsmodells von eliso. Weil das so vielversprechend ist, bekam das Start-up auch direkt am Anfang Unterstützung von „Plug and Play“, dem amerikanischen Partner des Programms „Start-up Autobahn“ von Daimler. Dadurch profitierten Johannes und sein Team, indem sie ein Jahr lang in der „Arena 2036“ arbeiten konnten, dem Innovationszentrum rund um das Thema Mobilität auf dem Campus der Universität Stuttgart. Ein idealer Startpunkt, der es dem Unternehmen ermöglichte so schnell zu wachsen, dass ein Umzug her musste.

Auch in Zukunft ist das Ziel, sich weiter zu vergrößern und sich den rasanten Veränderungen zu stellen und auf die Herausforderungen des Marktes zu reagieren. Johannes Brodführer und sein Team haben sich vorgenommen, in 5 Jahren zu den Top 5 Anbieter elektromobiler Infrastruktur zu gehören. Mit Vollgas in die Zukunft, für weniger Abgase und schnellere Entwicklungschancen für die E-Mobilität!


MEHR INFOS:
www.eliso.io

Geheimtipp Stuttgart benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei werden möglicherweise Cookies von Diensten Dritter genutzt und Daten übertragen. Für bestimmte Dienste (Facebook, Google Maps, oder z.B. das Kontaktformular) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte verlassen Sie diese Website, wenn Sie nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Geheimtipp Stuttgart Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen