FAIR HANDELN 2022

Nachhaltigkeit und globale Gerechtigkeit spielen eine immer entscheidendere Rolle. Wer wissen möchte, wie sich beides im Alltag und Konsumverhalten integrieren lässt, ist auf der Fair Handeln, Deutschlands ältester und bedeutendster Fach- und Verbrauchermesse der Branche, genau richtig!

Vom 21.04. bis zum 24.04. dreht sich auf der Messe Stuttgart alles um Fair Trade und global verantwortungsvolles, nachhaltiges Handeln im Wirtschafts-, Mode-, Finanz- und Tourismussektor sowie in der Entwicklungszusammenarbeit. Die Fair Handeln dient dabei nicht nur als Verkaufsplattform, sondern auch als Informations- und Begegnungsort für Menschen, denen Fragen der globalen Gerechtigkeit am Herzen liegen. 

Auch in diesem Jahr gibt es ein vielfältiges Angebot an fair gehandelten Produkten, Trends und Innovationen rund um den fairen Handel und bewussten Konsum. Wer selbst aktiv werden möchte, kann sich an den zahlreichen Möglichkeiten zum Mitmachen, Ausprobieren und Verkosten beteiligen. Unter anderem könnt ihr in den internationalen Dialog treten und in der „Future Fashion Made in Africa“ Corner burundische Modedesigner*innen kennenlernen oder am spannenden Burundi-Baden-Württemberg-Quiz teilnehmen. Neben unterhaltsamen Mitmach-Angeboten bietet die Messe außerdem ein attraktives kulturelles Rahmenprogramm mit Lesungen, Talks und vielen weiteren Angeboten. 

Ein absolutes Highlight ist die Lange Nacht der Sinne am 21. April. An diesem Tag ist die Fair Handeln, die Parallelveranstaltung GARTEN sowie die Slow Food Messe Markt des guten Geschmacks bis 22 Uhr geöffnet. Modeliebhaber*innen bekommen hier die Chance, alte Klamotten in der Upcycling-Werkstatt ordentlich aufzupolieren. Auf keinen Fall entgehen lassen solltet ihr euch an diesem Abend auch die Future Fashion Movie Night, in der informative Eindrücke rund ums Thema „Saubere Kleidung“ mit erstklassigem Kinofeeling einhergehen. 

Ein weiterer Höhepunkt des Messeevents ist die entwicklungspolitische Landeskonferenz mit dem Mindchangers Summit. Am 23. April können Engagierte hier das direkte Gespräch mit Vertreter*innen der Landesregierung suchen und mit ihnen über die Umsetzung der entwicklungspolitischen Leitlinien diskutieren.

Im Fokus der diesjährigen Konferenz stehen Themenbereiche wie globale Gerechtigkeit, Klimawandel und Migration. Ziel der Veranstaltung ist es, zum Neudenken dieser zentralen Themen anzuregen. Außerdem sollten junge Menschen die Möglichkeit erhalten, ihre eigenen Ideen direkt an die Verantwortlichen heranzutragen und so die Politik von morgen mitzugestalten. 

Das vollständige Programm sowie weitere Informationen und Tickets für die Fair Handeln gibt’s unter https://www.messe-stuttgart.de/fairhandeln.