FINDET DEN BANKSY

Fast jeder kennt das Bild von dem kleinen Mädchen, das nach einem roten, herzförmigen Ballon greift. Hausfassaden, Unterführungen oder WG-Wohnzimmer, irgendwo haben die meisten das Motiv „Girl with Balloon“ schon gesehen. Kein Wunder, denn das Ballonmädchen wurde zum ersten Mal 2002 an einer Hauswand in London entdeckt und seitdem sogar schon zum Lieblingswerk der Briten ernannt.

Dahinter steckt der Street-Art-Künstler Banksy, der zu den berühmtesten der Welt gehört. Seine Motive sind häufig gesellschaftskritisch und er selbst ist ein großes Rätsel: bis heute bleibt es ein Geheimnis, wessen Identität sich hinter dem Pseudonym verbirgt.

Ab dem 7. März 2019 könnt ihr das beliebte Motiv nun als Dauerleihgabe in der Staatsgalerie Stuttgart bewundern, wo es sich neben Werken von Rembrandt, Picasso und vielen weitern Künstlern behaupten muss.

Inzwischen heißt es jedoch nicht mehr „Girl with Balloon“, sondern

„Love is in the Bin“

und ist bis zur Hälfte zerschreddert:

Auf einer Kunstauktion des Londoner Kunsthauses Sotheby’s sollte das berühmte Banksy-Motiv im Herbst 2018 versteigert werden. Als der Auktionsleiter den Hammer schlug und damit das Bild für umgerechnet 1,2 Mio. Euro an eine europäische Sammlerin versteigerte, rutschte das Bild in den unteren Teil des Rahmens, den es in Streifen geschnitten wieder verließ.

Später postete Banksy selbst auf seinem Instagram Account, wie er die Messerklingen schon vor einiger Zeit in den Rahmen eingebaut hat, für den Fall, dass sein Werk versteigert werden sollte. Durch diese Aktion wollte der Straßenkünstler ursprünglich den Kunstmarkt kritisieren. Der Wert des Bildes hat sich jedoch Schätzungen zu Folge fast verdoppelt, denn mit der Selbstzerstörung ist ein neues Kunstwerk entstanden. Dieses ist damit das Erste, das während einer Auktion geschaffen wurde.

Die anonyme Sammlerin hat das Bild nun großzügig der Staatsgalerie Stuttgart zur Verfügung gestellt. Also lasst es euch nicht entgehen dieser mal wieder einen Besuch abzustatten und euch auf die Suche nach dem Street-Art-Motiv zu machen: „Love is in the Bin“ wird alle paar Wochen an wechselnden Orten präsentiert und zwischen der Sammlung „versteckt“.

P.S.(SSSST!): Besucht die Staatsgalerie am besten an einem Mittwoch, an diesem Tag ist der Eintritt zur Sammlung nämlich kostenlos und damit ist Banksys Kunstwerk weiterhin für jeden frei zugänglich.


MEHR INFOS:
www.staatsgalerie.de

Adresse: Konrad-Adenauer-Str. 30 – 32, 70173 Stuttgart

Geheimtipp Stuttgart benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei werden möglicherweise Cookies von Diensten Dritter genutzt und Daten übertragen. Für bestimmte Dienste (Facebook, Google Maps, oder z.B. das Kontaktformular) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte verlassen Sie diese Website, wenn Sie nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Geheimtipp Stuttgart Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen