KAFFEE MIT GROSSER WIRKUNG – TAZZA COFFEE

„But first Coffee!“

Ein guter Morgen beginnt bei vielen von uns mit einer Tasse Kaffee. Er hält uns auf Trab, baut Stress ab und macht glücklich.

Ob aus Leidenschaft, Genussgründen oder um für den Tag überhaupt einsatzfähig zu sein, bei den meisten von uns ist Kaffee gar nicht mehr aus der festen Morgenroutine wegzudenken und gehört mit dazu wie das Zähneputzen. Aber nach jeder Tasse bleibt oft so ein leichtes Gefühl von schlechtem Gewissen zurück. Kaffeeanbau ist nämlich alles andere als ressourcenschonend: Für eine Tasse werden 140 Liter Wasser verbraucht. Doch es gibt ein schwäbisches Start-Up, das mit gutem Beispiel voran geht: TAZZA Coffee. 

Die Leidenschaft der drei Gründer des Start-Ups TAZZA Coffee Benedikt, Patrick und Sven ist das schwarze Gold. Und wie es so schön heißt „Mach dein Hobby zum Beruf“, haben sie aus ihrer Leidenschaft ein Geschäft gemacht, das Nachhaltigkeit und Premium-Biokaffee mit einem guten Zweck verbindet. Herausgekommen ist dabei ein klimafreundlicher Kaffee mit gesellschaftlichem Mehrwert. Ja, sowas gibt’s!

So kompliziert Nachhaltigkeit und bewusster Konsum manchmal sein kann, mit TAZZA Coffee geht ihr schon einen Schritt in die richtige Richtung. Da es keinen Planet B gibt, auf den wir umsiedeln können, wenn wir Mutter Erde bis aufs Letzte ausgenommen haben, müssen wir selbst für den Erhalt unseres Lebensraumes sorgen. Beim Kaffeeanbau ist Nachhaltigkeit besonders wichtig, denn wenn Gewässer und Böden nicht geschützt werden, wird es immer schwieriger, qualitativ hochwertigen Kaffee anzubauen.

Der Ausstoß von CO2, der bei der Rodung von Wäldern, der Röstung und dem Transport entsteht, fördert auch nicht unbedingt den ökologischen Fußabdruck. Deshalb spendet TAZZA pro verkauftes Kilo Kaffee 50 Cent an eine Einrichtung der Universität Wien, die Tropenstation La Gamba in Costa Rica, und fördert so die Wiederbewaldung – 100% klimaneutraler Kaffee eben. Damit die Bohnen haltbar bleiben, müssen sie in licht- und sauerstoffundurchlässige Verpackungen gelagert werden. Plastikmüll spart ihr damit also nicht unbedingt, aber die drei Käpsele von TAZZA entwickeln immer wieder neue Ideen, wie sie das Plastik in den Verpackungen reduzieren können. Mit Verpackungen aus Maisstärke wird schon experimentiert. 

TAZZA ist nicht nur nachhaltig, sondern zahlt auch faire Preise, oft sogar mehr als 50% über dem herkömmlichen Handelspreis für Kaffee, an die Kaffeebauern. Durch den direkten Handel der Bohnen kann ihr genauer Ursprung immer nachvollzogen werden. Über Beziehungen mit den Importeuren des Spezialitätenkaffees stellen die Jungs von TAZZA die Qualität der Bohnen sicher.

Im Gegensatz zu industriell produziertem Kaffee unterhalten die Importeure hier auch noch eine enge persönliche Beziehung zu den Kaffeebauern in den Anbauländern. Sobald sich die Reisebeschränkungen der Corona-Situation etwas lockern, wollen die drei Gründer gern selbst einmal die Kaffee-Plantagen besichtigen und sich über die Herausforderungen der Bauern informieren. Mit den fairen Preisen für den kostbaren Rohstoff, der uns morgens hilft aus dem Bett zu kommen, haben die Bauern eine angemessene Einkommens- und Lebensgrundlage und können so sicherstellen, dass ihr weiterhin jeden Morgen euren Kaffee genießen könnt. 

TAZZA übernimmt auch soziale Verantwortung. Die Bohnen werden roh importiert und hier, regional im Ländle auf der Zollernalb, geröstet. Insgesamt 16 verschiedene Sorten Kaffee werden im Kaffeewerk liebevoll in Handarbeit von Menschen mit Behinderung der Stiftung Lebenshilfe geröstet und verpackt. 
Das ist TAZZA Coffee. Biologisch. Nachhaltig. Inklusiv.

Damit könnt ihr eure Tasse Kaffee ohne schlechtes Gewissen genießen und macht die Welt mit jedem Schlückchen ein bisschen besser. Wenn ihr mit eurer täglichen Tasse Kaffee – oder auch mehreren – etwas Gutes tun wollt, könnt ihr im Online-Shop von TAZZA Coffee aus den 16 verschiedenen Sorten eure Lieblingssorte auswählen. Und falls die Wahl dann doch zu schwer fällt, könnt ihr Entdeckerpakete bestellen und euch durchprobieren. 

In Zukunft rettet der Kaffee nicht nur euren Tag, sondern auch ein bisschen die (Kaffee-)Welt und ihr gebt Menschen mit Behinderung einen festen Platz in unserer Gesellschaft. Ein richtiger Superheldenkaffee, davon trinkt man auch gerne mal eine Tasse mehr!

MEHR INFOS: 
www.tazzacoffee.de