LIVE AT WORK – ES GEHT WEITER

“Erinnert ihr euch noch an unseren Blogartikel zu “Stuttgart creates Future” aus April 2017?”

Damals hatten wir euch von LIVE AT WORK berichtet – einem Konzept, das die Arbeitswelt revolutionieren möchte. Ihr fragt euch jetzt bestimmt: Was ist passiert? Und wie geht es weiter? Wir haben uns jetzt, anderthalb Jahre später, mit den Initiatoren Heiner Scholz und André Fröhlich der Dexina GmbH in Böblingen getroffen und mit ihnen über den aktuellen Stand der Dinge gesprochen.

So viel schon einmal: Es gibt eine schlechte und eine gute Nachricht. Zunächst die schlechte: Aus ihrem Projekt LIVE AT STUTTGART, das auf dem ehemaligen Leitz-Areal in Stuttgart-Feuerbach entstehen sollte, ist leider nichts geworden.

Doch Moment, vielleicht kennen einige von euch die Geschichte von LIVE AT WORK noch gar nicht. Worum geht es dabei eigentlich?

Die beiden Macher der Dexina GmbH wollen mit ihrem Konzept nicht nur die Arbeitswelt verändern, sie wollen sie verbessern! Und zwar an einer Stelle, die vielen von uns eher lästig erscheint: unsere Arbeit. Denn dort gehen viele nicht gerne hin. Und da setzt LIVE AT WORK an:

“Leben zurück in die Arbeit bringen und damit eben auch mehr Sinn, Spaß und Innovation.”

Mit ihrem INNOVATIONSPACE in der Bahnhofspassage in Böblingen hat alles angefangen. Hier wird das Arbeiten der Zukunft bereits umgesetzt und gelebt! Offene, großzügig geschnittene Büros, Whiteboards an den Wänden, Spielraum für die Kids, Küche für alle – einfach ein angenehmes Flair! Die Räumlichkeiten sind optimal für Events, Workshops oder zum Coworking. Dort werden festgefahrene Strukturen aufgebrochen, die Produktivität im Team und auch über Unternehmensgrenzen hinaus beflügelt und am Ende des Tages profitieren alle im INNOVATIONSPACE von den modernen Strukturen.

Jetzt fragt ihr euch sicher, warum es mit diesem wunderbaren Konzept nicht auch im Leitz-Areal geklappt hat.

Dies hat mehrere Gründe: Zunächst war es schwer, eine Baugenehmigung für das historische, denkmalgeschützte Gebäude zu bekommen, was aber im guten Austausch mit der Stadt Anfang dieses Jahres gelang. Auch die Eigentümer des Areals waren von Beginn an interessiert und fanden das LIVE AT WORK-Projekt spannend. Im Verlaufe des Projektes zeigten sich auseinander driftende Vorstellungen zwischen den Machern und den Eigentümern des Leitz-Areals, die nicht mehr miteinander vereint werden konnten. Schließlich haben sich die Eigentümer Anfang dieses Jahres dazu entschieden, das Areal anderweitig zu veräußern. In dieser Phase wurde Heiner und André dann klar, dass auch mit den neuen Eigentümern LIVE AT STUTTGART seine Heimat nicht auf dem Leitz-Areal finden würde. Die „Good Vibes“ waren nach den ganzen Hürden einfach nicht mehr da!

Am Ende des Tages standen ein enormer finanzieller Schaden im zweistelligen Millionenbereich und die Erkenntnis, dass man auch selbst Fehler gemacht hat. Doch natürlich befand sich die Dexina GmbH in dieser Expansionsphase immer im Spannungsfeld zwischen der Vision, die man umsetzen wollte und den aktuellen Projekten, der Alltagsarbeit, die ja auch bewältigt werden mussten. Eine ganz schöne Herausforderung!

Jedoch – wie immer im Leben – lernt man vor allem auch aus „Niederlagen“. Und das führt uns jetzt zur ganz dicken guten Nachricht! Denn:

“LIVE AT STUTTGART geht weiter!”

Und warum?

„Die Community ist großartig“, kommt es wie aus der Pistole geschossen von Heiner. Mehr als 5.000 Nutzer aus knapp 600 Unternehmen (sowohl Start-ups als auch große Unternehmen wie Daimler, Roland Berger, Kärcher, PWC, Trumpf) haben bereits online reserviert und wollen dabei sein! Bewerbungen en masse und das branchenübergreifend! Heiner und André erhalten positives Feedback aus der Politik, von Unternehmern und Künstlern. Ohne das hätten sie nicht die Kraft gehabt, um weiterzumachen.

Die Ziele für den erneuten Anlauf bleiben natürlich dieselben! LIVE AT STUTTGART möchte einen Rahmen schaffen, in dem eine Coworking-, oder noch besser, eine Coliving-Kultur wächst! Sie möchten einen lebenswerten Arbeitsort entwickeln. Bei LIVE AT WORK ging es von Anfang an nicht darum, Profit zu generieren, sondern Werte und Kultur zu vermitteln und einen Ort zu schaffen, in dem man so arbeitet, wie man auch lebt. Das Projekt soll dabei kein Silicon-Valley-Start-up sein, sondern eher ein kleines Familienunternehmen. Werte sollen erschaffen, erhalten und behalten werden. Und zwar keine virtuellen, sondern reelle Werte!

Und das ganz große Ziel ist es, die Region voranzubringen. Denn in Stuttgart gibt es eine Menge innovativer Energie. Gründer, Künstler und Kreative sollen bei LIVE AT STUTTGART zusammenkommen können und einen Platz finden, an dem sie ihre Geschichten erzählen und verwirklichen können. Und weil Pioniergeist Freiraum benötigt und man für die perfekte Idee manchmal einfach jemanden braucht, der ganz anders tickt als man selbst, ist solch ein modernes Arbeitskonzept natürlich besonders befruchtend. Denn bei LIVE AT STUTTGART stimmt einfach das Gesamtpaket: Vom Schwimmbad am Standort und Stockwerksküchen mit vollen Kühlschränken über eine Werkstatt, 3D-Druckern und Eltern-Kind-Büros bis hin zu den günstigen Mietkonditionen.

Das verdeutlichen auch Kommentare auf der LIVE AT WORK wie das eines Stuttgarter Start-ups:

„Sobald die erste Finanzierung gesichert ist, die ersten Mitarbeiter mit an Bord kommen, und die Wände der WG-Küche als Whiteboard nicht mehr ausreichen – dann wäre das schon ziemlich genial in einem epischen Coworking-Space mit anderen Verrückten an der Welt von morgen zu arbeiten! Wir sind super gespannt, wie sich euer Projekt entwickelt und ich freu mich, auf dem Laufenden zu bleiben und von euch zu hören!“

Solches Feedback bekommen Heiner und André in letzter Zeit ständig!

Und 2019 geht es jetzt endlich weiter! Wo, wird noch nicht verraten. Aber soviel können wir schon sagen: Die Jungs haben ein Areal gefunden, mit noch mehr Potential. Ein Standort mit guter Infrastruktur und diesmal mit der vollen Rückenstärkung von allen Beteiligten.

“Stay tuned – Bald auch mehr bei uns!”

 


MEHR INFOS:
www.liveatwork.com

Geheimtipp Stuttgart benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei werden möglicherweise Cookies von Diensten Dritter genutzt und Daten übertragen. Für bestimmte Dienste (Facebook, Google Maps, oder z.B. das Kontaktformular) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte verlassen Sie diese Website, wenn Sie nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Geheimtipp Stuttgart Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen