MATCHBALL – SO WIRST DU ZUM TENNISPROFI

Diese 5 Technologien gestalten dein Tennis-Erlebnis der Zukunft

Es ist schon eine ganze Zeit her, seit Steffi Graf und „das Bobbele“ über den Platz gehechtet sind. Wenn ihr euch jetzt fragt, wer bitte? Ja genau, der deutsche Tennissport auf internationalem Parkett war schon mal präsenter. Gleichzeitig finden gerade in Stuttgart einige Turniere auf hohem Niveau statt. Zum Beispiel der Porsche Grand Prix oder auch der MercedesCup, der alljährlich (unter normalen Bedingungen) auf der Tennisanlage des Killesberg ausgetragen wird. Auch wenn der Tennissport mit der Kleiderordnung und Etikette auf dem Platz manchmal etwas altbacken daherkommt, hier tut sich gerade im Hinblick auf neue Technologien einiges. Hier kommen 5 Technologien, die euer zukünftiges Tenniserlebnis zu einer ganz neuen Erfahrung machen.

Das Falkenauge

Hier kommt es zum Klassiker Mensch versus Maschine. War der Ball im Aus oder einfach wirklich exakt positioniert? Manchmal gar nicht so einfach zu erkennen. Da kommt Hawk-Eye ins Spiel und soll LinienrichterInnen in Zukunft vollständig ersetzen. Das computergestützte System besteht aus verschiedenen Hochleistungskameras, die so zweifelsfrei klären können, was auf dem Spielfeld passiert. Nicht nur beim Tennis, sondern auch beim Fußball, Cricket oder Snooker kommt dieses System zur Anwendung. Win-Win!

Das Fan-Erlebnis

Das Match, die Bratwurst-Bude und vielleicht sogar ein Schlückchen Prosecco? Schon mal nicht schlecht, aber die Fan-Experience der Zukunft hält noch viel mehr bereit. Hologramme von Tennis-Stars oder Roboter, die die Fans vorab zum Match einladen. Drohnen übernehmen die Lieferung vom Essenstand, sodass das Schlangestehen komplett wegfällt. Technologien wie Roboter, A.I. (Artifizielle Intelligenz) und Algorithmen könnten in Zukunft maßgeblich das Stadionerlebnis und die Atmosphäre verändern.

Jetzt wird es smart

War das der schnellste Ball aller Zeiten und wann schlägt eine Spielerin am effizientesten, wenn die Vorder- oder Rückhand im Einsatz ist? All diese Daten können mit den Smart Rackets, Schuhen, Uhren und vielen anderen Geräten gespeichert und abgerufen werden. Das ist nicht nur für SpielerInnen und TrainerInnen interessant, auf diese Weise können die BesucherInnen im Stadion auch noch dichter dabei sein und sich über spannende Hintergründe informieren.

Live-Erlebnis Zuhause

Zugegeben, im Tennisstadion macht es schon am meisten Spaß. Aber wenn man vor Ort nicht dabei sein kann, kann man sich zukünftig das Erlebnis außerhalb des Stadions digital und interaktiv gestalten. Live-Diskussionen, Second-Screen-Technologien und 3D-Technologien ermöglichen Fans ein umfassendes Erlebnis mit vielen Extras, die einfach über einen zweiten Bildschirm parallel zum Spiel abgerufen werden können. Welche Informationen das sind, können ganz individuell gesteuert werden und basieren auf den Interessen der Konsumenten. So wird nicht nur das Nutzererlebnis verbessert, auch für Online-Wetten im Tennissport hat es erhebliche Vorteile für NutzerInnen mit zusätzlichen Daten, Hintergründen und Perspektiven versorgt zu werden.

Verbessertes Event-Management

Strahlende Sonne oder doch spontanes Gewitter? Finden andere spannende Events in der Nähe statt und wie attraktiv sind die Ticketpreise für das Zielpublikum? Diese und andere Faktoren werden von Algorithmen betrachtet und können anhand der Auslastung des Tennisstadions eine dynamischen Preis- und Planungsstrategie möglich machen. So kann viel zielgerichteter geplant und Marketingstrategien entsprechend angepasst werden.

Tennis ist also längst nicht mehr nur das, was zwischen den SpielerInnen passiert. Immer mehr Technologien kommen auf dem Platz und im gesamten Stadion zum Einsatz. Dabei geht es um mehr Effizienz für alle. Was aber weiterhin genauso wichtig ist, sind die Stimmung auf dem Court, die Qualität des Spiels und die gesamte Atmosphäre drum herum. Erst wenn alles zusammenkommt, wird es ein Ass.

TENNIS IN STUTTGART

Neben einem Tennisschläger, -bällen und Kleidung braucht ihr jetzt nur noch einen geeigneten Platz zum Spielen. Ihr entscheidet, ob ihr eurem Hobby fortan in einem Verein oder als Freizeitspieler über die Anmietung von Tennisplätzen nachgeht. 

Anzeige
Tennisvereine in Stuttgart

Tennisclub Weiß-Rot Stuttgart im Westen: 
TC Weiß-Rot – Tennisclub Stuttgart (tennisclub-stuttgart.de)

Tennisclub Weissenhof in Feuerbach: 
Tennisclub Weissenhof e.V. (tennis-weissenhof.de)

Cannstatter Tennisclub: 
Cannstatter Tennisclub e.V. (cannstatter-tennisclub.de)

Stuttgarter Tennisgesellschaft Geroksruhe 1908 e. V. im Osten: 
STG Geroksruhe – Tennisclub Stuttgart (stg-geroksruhe.de)

Anzeige

Tennisabteilung MTV-Stuttgart 1843 e.V. in Botnang: 
Tennisabteilung MTV Stuttgart (tennis-mtv-stuttgart.de)

TC Doggenburg e. V. in Feuerbach: 
Tennisclub Doggenburg (tc-doggenburg.de)

Tennisplätze mieten in Stuttgart

Die meisten Vereine vermieten ihre Plätze auch Tennisfreunden, die keine Mitglieder sind. Entsprechende Infos findet man in der Regel auf der jeweiligen Vereinsseite.

Top Tennis Stuttgart bietet Freizeitspielern zudem die Möglichkeit, ohne Clubmitgliedschaft Tennisplätze zu buchen: Top Tennis Stuttgart (toptennis-stuttgart.de)

P.S.(SSSST!): Softball-Tennis ist eine super Alternative für diejenigen, denen Tennis zu hart ist oder die gerne etwas Neues ausprobieren wollen. Schaut mal hier: 
POWWOWTENNIS – TENNIS 2.0 – GEHEIMTIPP STUTTGART

„Spiel, Satz und Sieg!“