NACH DEM LOCKDOWN: 5 HOBBYS, DIE DU UNBEDINGT AUSPROBIEREN SOLLTEST

Kaum werden die Corona-Beschränkungen nach und nach gelockert, brummt das Leben wieder. In den Parks, Cafés und auf den Balkonen wird wieder kräftig gegrillt, gequatscht und gelebt. Herrlich! Aber kannst du dich noch erinnern, wie du dir während des Lockdowns vorgenommen hast, ganz viele neue Hobbys auszuprobieren? Eben! Höchste Zeit, die Liste in Angriff zu nehmen und sich mal wieder neu auszuprobieren.

Falls dir die Ideen fehlen, haben wir hier 5 Dinge für dich, die vielleicht schon bald deine neue Lieblingsbeschäftigung werden könnten.

Mach es mit der Hand

Stricken, Töpfern und Knüpfen sind total in! Ob grobmaschiger Neon-Strickpulli, cooler Makramee-Traumfänger oder selbst gegossene Blumentöpfe aus Beton. Nicht nur das Herstellen macht Spaß, du kannst dich auch auf ein richtig schönes Ergebnis freuen. Damit kannst du deinen Kleiderschrank oder deine Wohnung verschönern oder ganz viele persönliche Geschenke für deine Freunde per Hand gestalten.

Das klingt nach Abwechslung

Gehörst du eher zu denjenigen, die mit drei schon zum Klavierunterricht mussten oder denkst du schon seit Jahren, dass es total schade ist, dass du nie ein Instrument gelernt hast? Falls du in Gruppe zwei bist, dann ran an das Cello, die Trompete oder das Akkordeon. Ob YouTube-Tutorial, Musikstudent oder private Musikschule, hier lernst du alle Grundlagen, die du brauchst, um deine Familie in diesem Jahr nicht nur mit deiner Stimme, sondern auch mit einem Song zu begeistern.

In English, Spanish, Chinese, please!

Auf deiner Bucket Liste steht eine Weltreise oder ein längeres Auslandssemester? Bereite dich am besten schon jetzt darauf vor und lerne die Sprache deiner Destination. Praktische Sprachkurse, die du einfach per App in deinen Alltag integrieren kannst, bietet Babbel. Ohne Unikurse, Bibliothek oder Privatunterricht, kannst du einfach deinen Wortschatz erweitern und dabei die Abstandsregeln einhalten. In der Bahn, nach dem Aufstehen oder wenn du im Park auf einen Freund wartest, insgesamt 14 Sprachen warten darauf gelernt zu werden. Für Studenten gibt es besondere Konditionen.

„Let´s get started!“

Engagiere dich

Kennst du es, das schöne Gefühl, etwas für eine andere Person zu tun? Vielleicht hast du während des Lockdowns für deine Nachbarn eingekauft, Masken für die ältere Dame nebenan genäht, oder die Kinder von Freunden online unterrichtet? Sehr guter Anfang! Aber wie wäre es, die guten Taten auch weiterhin aufrecht zu erhalten und sich ehrenamtlich zu engagieren. Ob Aushang im Supermarkt oder eine der vielen Plattformen für Freiwillige, hier findest du jede Menge Möglichkeiten, etwas für andere zu tun.

Lass es sprießen!

Auch wenn die meisten Mietwohnungen nicht mit einem eigenen Garten gesegnet sind, kannst du dich doch als Gärtner versuchen. Ob Kräutertöpfe oder Hochbeete, die du auf dem Balkon aufbauen kannst, Schrebergarten oder Gartenstücke in der Nachbarschaft. Wenn Du Lust auf selbst gezogenes Gemüse hast, dann ran an die Beete.

Natürlich gibt es noch ganz viele andere Möglichkeiten, dich in neuen Hobbys auszuprobieren. Höre einfach mal in dich hinein und probiere dich aus. So entdeckst du vielleicht ganz neue Fähigkeiten und der Feierabend wird nicht automatisch nur noch am Smartphone verbracht. Yes!