NECKARIA

EIN GROSSARTIGER TAG AM NECKAR

So langsam lassen sich die ersten Frühblüher sehen, man trifft wieder Leute in der Stadt, die sich bewegungslos der Sonne zuwenden und allmählich kann die tägliche Vitamin D Dosis verringert werden. Das hört sich ganz nach Frühling an! Also raus aus dem Haus und auf Entdeckungstour gehen! Wer noch nach einer Idee für den nächsten Ausflug sucht, der sollte sich das Wochenende 4./5. Mai unbedingt vormerken und zum Summer Opening ins Bootshaus in Tübingen kommen. Mit einem Tag voller Spaß, Aktion und Kulinarik läuten das Boothaus, himmelbrett und ViaVerde die Sommersaison ein!

Nur 45 Minuten Autofahrt von Stuttgart entfernt, gibt es in der Universitätsstadt am Neckar sowieso schon einiges zu entdecken. Aber alle, die ihre Sommerlaune noch etwas mehr heben wollen, sind bei „Neckaria“ genau richtig. Das Gemeinschaftsprojekt der hier ansässigen Unternehmen und Dienstleister Bootshaus, himmelbrett und ViaVerde – drei Namen, die ab sofort für die „Neckaria“ stehen.

“Willkommen in Tübingen!”

Das „Bootshaus am Neckar“ ist die Adresse in Tübingen, um es sich direkt am Fluss so richtig gut gehen zu lassen. Hier erwarten die Gäste Kulinarik, Kunst und Kultur – aus allen Bereichen ein sorgfältig ausgewähltes Angebot, das für jeden Geschmack etwas bereithält. Möglich macht das das Inhaberpaar Gwen und Tim Diesterheft, die das Bootshaus seit 2017 leiten. Hier überzeugt nicht nur eine sorgfältig ausgewählte Karte mit frischer Pasta, ausgefallenen Salatvariationen sowie Fisch- und Fleischgerichten. Es geht den beiden Besitzern auch darum, was hier auf den Tisch kommt.

„Wir achten darauf, soviel CO2 wie möglich einzusparen, Fleisch aus Freilandhaltung einzukaufen und auf zertifizierte, nachhaltige Fischerei zu setzen“,

erklärt Tim Diesterheft das Konzept seines Restaurants. Bewusster Konsum trifft hier auf großen Genuss. Statt nach Cannes oder St. Tropez zu düsen, kann man sich im Biergarten in den Sonnenstuhl fläzen, ein Getränk von der Cocktailbar abstauben und warten, dass der Grill so richtig in Fahrt kommt. Doch damit noch lange nicht genug, denn nachdem man sich einige Zeit genommen hat, um so richtig schön bei cooler Live-Musik zu chillen, wird es Zeit

„for some Action“.

Möglich macht das himmelbrett mit seiner Kanu- und Stand-up-Paddle(SUP)-Station direkt am Bootshaus. Von hier kann man sich Stehpaddel-Boards ausleihen und im Stehen ganz gemütlich den Neckar rauf und runter paddeln. Als Special des Eröffnungswochenendes werden zweistündige Touren angeboten, die von einem erfahrenen Coach geleitet werden und auch für diejenigen geeignet sind, die bisher noch nie auf einem Brett gestanden haben. Zusätzlich zu den Infos zur Technik gibt es eine Material- und Revierschulung, damit alle Teilnehmer auf dem richtigen Kurs sind. Auch das Riesen-SUP für bis zu 15 Personen sowie Renn-SUPs stehen allen „Neckaria“ Besuchern zur Verfügung. Alles zu stressig? Kein Problem, denn es gibt auch eine zweistündige Yoga-Session auf dem SUP. Zum Start findet eine dreißigminütige Eingewöhnung statt und im Anschluss hört man tiefe „Oms“ beim Chill-Out auf dem Board.

Noch mehr Erlebnis versprechen die Stocherkähne und das einzigartige Neckarfloß vom ViaVerde-Team. Gleich hinter dem Biergarten des Bootshauses befindet sich die Anlegestelle und der kleine Floßhafen – ein Muss, wenn man Tübingen besucht. Denn die Flachboote, die fast geräuschlos durch Stocherstangen fortbewegt werden, garantieren pure Entspannung und Geselligkeit für jeden Anlass zugleich. Also, am besten alle Freunde zusammentrommeln, die es sich im Rahmen von „Neckaria“ im Bootshaus gemütlich gemacht haben und auf zur Erkundungstour auf dem Wasser! Oder besser gleich vorab einen Stocherkahn reservieren, denn die Nachfrage ist groß. Auf den zehn Meter langen Kähnen aus Lärchenholz finden 16 Gäste mit Lehne Platz und können mit Grillen auf dem Stocherkahn gemütliche drei Stunden verbringen.

„Das war wie eine Woche Urlaub“,

hört man oft. Und, cooler Nebeneffekt: Man sieht die Stadt nicht nur aus einer anderen Perspektive, sondern bekommt vom ViaVerde-„Stocherer“ auch noch jede Menge Anekdoten und Hintergrundinfos, wenn gewünscht.

Auch ohne Motor gleitet sanft das einzige „Neckarfloß“ über den Neckar durch Tübingen und sorgt direkt für tiefe Entschleunigung. Mit bis zu 20 Personen, egal ob jung oder alt, ob mit Rollstuhl oder mit bequemen Stühlen und Tischen sowie auf Wunsch auch mit einem Grill an Board kann man herrlich entspannt die schönste Terrasse AUF dem Neckar genießen. Aber auch ein kleiner Flussausflug ganz ohne Vorbereitung lohnt sich – dafür steht dann die Anlegestation am Bootshaus parat.

Nach so viel frischer Luft und sportlicher Aktivität wird es höchste Zeit, dem Magen etwas Gutes zu tun und in der selbst gebauten Grillhütte des Bootshauses vorbeizuschauen, um sich zu stärken und den Tag richtig lecker ausklingen zu lassen. „Neckaria“ hat für jeden etwas zu bieten. Hier findet jedes Familienmitglied seine Lieblingsaktivität. Wer dann einfach nicht genug bekommen kann und ein Stück „Neckaria“ mit nach Hause nehmen möchte, kann sich vor Ort bei diversen SUP-Herstellern über das neue Hobby informieren oder sich bei einem lokalen Schnapshersteller durch die verschiedenen Geschmacksrichtungen kosten.

Um das volle Programm genießen zu können, sollte man sich unbedingt das erste Maiwochenende freihalten und das „Bootshaus am Neckar“ (Wöhrdstraße 25, 72072 Tübingen) ins Navi tippen. Auf geht’s zur „Neckaria“ – Wir freuen uns drauf!

#1 „Bootshaus am Neckar“

Wer in Tübingen beste Aussichten in der ersten Reihe genießen möchte, kommt um das Bootshaus nicht herum. Das Restaurant mit Biergarten und Außenterrasse ist nicht nur für Events die erste Adresse, um es sich richtig gut gehen zu lassen. Das Ehepaar Gwen und Tim Diesterheft hat hier einen Ort geschaffen, an dem man Kunst lokaler Künstler bestaunen, sich im Sonnenstuhl bei einem kühlen Bier aus der Kronenbrauerei Schimpf zurücklehnen und den Stocherkähnen beim Vorbeiziehen zuschauen kann. Doch damit noch nicht genug, denn der Anspruch ist hier nicht nur das Wohl der Gäste, sondern dabei genauso Regionalität, Fairness und Saisonalität in allen Geschäftsbereichen.

Fotos: Bootshaus

MEHR INFOS:
www.bootshaus-tuebingen.de

#2 himmelbrett

Was himmlisch klingt, ist genau das! Auf einem SUP über das Wasser gleiten ist nicht nur total entspannend, sondern auch ziemlich schnell zu lernen. himmelbrett – Der Streetwear- und Brettsport-Laden wurde ursprünglich von Tim in Reutlingen gegründet. Dort findet man auf über 750 qm Fläche alles, was man für die Funsportarten Kitesurfen, Skaten, Longboard und natürlich Stand-up-Paddling braucht. Aber auch Streetwear von ausgesuchten und fairen Labels ist hier zu finden. Um sich direkt auf dem Brett auszuprobieren, stattet man am besten der SUP- und Kanu-Station direkt am Bootshaus in Tübingen einen Besuch ab. Hier werden spezielle Kurse, geführte Touren, Geburtstage, Firmenevents, Junggesell(inn)enabschiede und Yoga-Sessions angeboten, die nicht nur Sport, sondern ein echtes Erlebnis sind.

Fotos: himmelbett

MEHR INFOS:
www.himmelbrett.de

#3 ViaVerde

Wenn man nach Tübingen kommt und das Wetter stimmt, ist eine individuelle Stocherkahnfahrt ein absolutes Muss! Entspannte eineinhalb Stunden auf den traditionellen Flachbodenbooten aus Lärchenholz verbringen, die garantiert entschleunigen und Tübingen von seiner Schokoladenseite zeigen, mit leckeren Getränken zum Anstoßen und tollen Snacks im Gepäck. Möglich macht das das einzige Team auf dem Neckar unter dem Namen ViaVerde („der „grüne Weg“), das für Einzelpersonen, Gruppen verschiedener Größen und ganz besondere Events den passenden Kahn bereithält. Doch damit nicht genug: Die Touren werden durch interessante Anekdoten und auf Wunsch auch mit einem leckeren Barbecue begleitet. Alternativ kann auch das einzige und barrierefreie Neckarfloß für Geburtstage, Firmenfeiern oder einfach für einen besonderen Sommerausflug mit Familie und Freunden gemietet werden. Vorab reservieren und ahoi!

Fotos: ViaVerde

MEHR INFOS:
www.stocherkahn-viaverde.de
www.neckarfloss.de

“Neckaria, wir kommen!”

Geheimtipp Stuttgart benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei werden möglicherweise Cookies von Diensten Dritter genutzt und Daten übertragen. Für bestimmte Dienste (Facebook, Google Maps, oder z.B. das Kontaktformular) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte verlassen Sie diese Website, wenn Sie nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Geheimtipp Stuttgart Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen