OUTDOOR-FITNESS IN STUTTGART

„Projekt Summerbody, fertig und los!“

Die Tage werden länger – die Temperaturen steigen. Der Sommer kommt näher und selbst wenn wir nicht wissen, ob es dieses Jahr einen Supersommer mit Freibadsaison und Volleyball am See gibt, können wir unsere Körper trotzdem „sommerready“ machen und die Coronapfunde purzeln lassen, oder? 

Schwierig, wenn die Fitnessstudios weiterhin geschlossen sind und die Motivation, noch ein weiteres Workout eines Fitnessinfluencers auf dem Wohnzimmerboden zu machen, eher bei Null liegt.

Deshalb kommen hier ein paar Tipps, wie ihr euch in Stuttgart an der frischen Luft fit machen könnt.

„Auf gehts!“

NUTZT DIE STÄFFELE 

Davon haben wir in Stuttgart ja wahrlich genug! Sportliches Treppenlaufen ist hart, aber effektiv. Und so „lame“ das auch klingt, ihr trainiert damit nicht nur Beine und Po, sondern die gesamte Körpermuskulatur, eure Ausdauer und verbrennt doppelt so viele Kalorien wie beim Joggen. In gerade mal 20 Minuten könnt ihr bis zu 320 kcal verbrennen! Ob ihr jede Stufe im Laufschritt nehmt, Sprints einbaut, mit Intervall-Training abwechselt oder extra viele Long Steps für eure Bein- und Bootymuskulatur macht, ist dabei ganz euch überlassen. Wer Lust auf Stäffele-Workout im Team hat, meldet sich bei Eva und Julian vom HIIT 0771 MORNING WORKOUT.

Perfect Track: Die Stäffele zur Hasenbergsteige bei uns am GTS-Headquarter

WALDSPORTPFADE

Extra im Wald individuell angelegt: 8 Waldsportpfade, die zum Laufen und Walken einladen und zwischendurch Stationen zum Stretching oder zur Kräftigung bieten. Die kurzen Strecken lassen sich super für eine sportliche Mittagspause oder ein Morgenworkout nutzen. Auf den Waldsportpfaden könnt ihr in Feuerbach, Degerloch, am Katzenbachsee, am Kräherwald, in Zuffenhausen, Hedelfingen, an der Waldau und auf der Waldebene Ost trainieren.  

CALISTHENICS PARKS

Wem das Fitnessstudio doch zu sehr fehlt, verlagert das Gym einfach nach draußen. Bei den Fitness-Parks im Freien trainiert ihr an Barren- und Reckstangen mit eurem eigenen Körpergewicht. Von Stange zu Stange hangeln, Klimmzüge, Sit-ups oder erweitertes Training mit euren Terrabändern – eurer Kreativität ist beim Training keine Grenzen gesetzt und ihr müsst euch auch an keine Öffnungszeiten halten wie im Fitnessstudio. In Stuttgart gibt es mittlerweile so viele von diesen Parks, dass die Ausrede „Ist von mir zu weit weg“ nicht mehr zieht: Weilimdorf Lindenbach, Südheimer Platz, Gottlieb-Daimler-Gymnasium, Vaihingen, Zuffenhausen, Neugereut, Degerloch, Mercedes-Benz Arena, Kurpark, Feuerbach! Eine Übersichtskarte mit den Spots in Stuttgart findet ihr unter https://calisthenics-parks.com.

Auch Andy Haug – professioneller Parkourläufer – nutzt die Parks als Trainingsgelände! Hier in S-Degeroch…
S-Zuffenhausen morgens 8 Uhr: Hier erwartet euch u.a. ein Zirkeltraining mit verschiedenen Stationen. ..

P.S.(SSSSST!): Auch eine Slackline ist vorhanden!

SPORT IM PARK

Von Mai bis Oktober heißt es wieder „Sport im Park“. Das offene, kostenlose und unverbindliche Sportprogramm bietet verschiedene Bewegungsangebote für alle Altersgruppen vom Kitakind bis zum Senior. Bei jedem Wetter wird ungefähr eine Stunde zu unterschiedlichen Tageszeiten trainiert. Das Sportprogramm wird voraussichtlich bald bekannt gegeben – also stay tuned!

Anzeige

OUTDOOR FITNESS

Ihr wollt lieber mit anderen zusammen trainieren und braucht jemanden, der euch einen richtigen Arschtritt verpasst? TEAM TAREK macht aus jedem Lauch schnell eine Maschine. Auf der Waldau oder im Höhenpark Killesberg gibt es funktionelles Training an der frischen Luft und das bei jedem Wetter. Auch das „Fitness Bootcamp“ trainiert draußen, mit viel Abstand und ohne Equipment. In Ostfildern, im Neckarpark oder am Max-Eyth-See finden regelmäßig Trainingskombinationen aus funktionellem Fitnesstraining und einem wirksamen High Intensive Intervall Training statt.

STUTTGART BY BIKE

s’Städle aufm Rädle erkunden! Stuttgart by bike bietet geführte Fahrradtouren in und um Stuttgart. Dabei ist der Startpunkt immer in Bad-Cannstatt, von wo ihr Stuttgart bei Nacht, die Stuttgarter City, die Weinberge, oder die Kieze der Stadt befahrt, je nachdem welche Tour ihr gewählt habt. Mit den drei Schwierigkeitsstufen S, M und L und den 27 Touren habt ihr eine große Auswahl und findet für euch die passende Strecke. Schnappt euch den Rest Eures Haushalts und eure Räder oder leiht vor Ort welche aus. Psst, es gibt auch E-Bikes, die können im Kessel vielleicht ganz hilfreich sein. Und wer ganz sportlich unterwegs sein will, probiert die Downhill-Strecke von Degerloch nach Heslach. 

STAND-UP-PADDLING – DAS NORDIC-WALKING DES WASSERSPORTS

Damit wartet ihr vielleicht noch bis es ein wenig wärmer geworden ist und euer Summerbody schon etwas Form angenommen hat. Beim Stand-Up Paddling trainiert ihr vor allem eure Tiefenmuskulatur, den Rumpf und die Balance. Auf dem Neckar-Altarm oder der Murr könnt ihr mit eurem Board Wassersport machen, ohne nass zu werden und braun werdet ihr dabei auch noch. „Adventure Jones Tours – Conquer the water“ bietet auch geführte Touren und Anfängerkurse.

„Einfach mal machen!“