POP-UP-RESTAURANT NOA

GERICHTE AUS 1001 NACHT!

Wir lieben orientalische Gerichte, wie Falafel, Hummus, Tabouleh & Co! Wenn es euch genauso geht, dann solltet ihr unbedingt eine aromatische Reise ins Pop-Up-Restaurant NOA im Bosch-Areal machen. Ab sofort findet ihr dort in gemütlicher und corona-konformer Atmosphäre eine kreative Auswahl der orientalischen Küche: von ausgefallenen Tapas über Bowls bis hin zu klassischen, nordafrikanischen Gerichten wie Shakshuka oder ein in Safran-Joghurt eingelegter, orientalischer Hähnchenspieß auf Reis. Auch für Vegetarier und Veganer finden sich viele leckere Gerichte ohne Fleisch. Köstliche Soßen und Dips sind bei fast jedem Gericht aus dem Orient dabei – z.B. Hummus, Auberginen-Dip oder Joghurt-Minz-Soße. Noch ein paar Mezze hier, etwas Couscous da und ein orientalischer Traum wird wahr. Dabei wird jedes Essen mit duftenden Gewürzen und Kräutern kombiniert, sodass jedes Gericht wunderbar aromatisch schmeckt. 

„Taucht ein in den Orient!“

Hinter dem Pop-Up-Restaurant steht der Stuttgarter Nima Nafeei, der als Betreiber der beiden „Oh Julia“-Restaurants und des „Burgerhearts“ in Stuttgart bereits eine gehörige Portion Gastronomie-Erfahrung mitbringt. Gemeinsam mit seinem engagierten Team hat er das Konzept des NOA in nur 21 Tagen auf die Beine gestellt und wir sagen nur: WOW! Noch bis Ende des Jahres könnt ihr die Köstlichkeiten aus 1001 Nacht in der ehemaligen „Mash“-Location genießen und euch bei jedem Bissen in ferne Länder träumen. 

„Viel Spaß!“

Fotos: Yannik Michael (www.yannikmichael.de)