SOMSKAT – SLOW FASHION “WIE EIN SCHATZ”

Dieses Jahr war der Earth Overshoot Day am 29. Juli, das heißt an diesem Tag war das gesamte Ressourcenbudget unserer Erde für ein Jahr aufgebraucht. Damit beanspruchen wir 1,75 Erden. Einer der vielen Gründe dafür ist, dass weltweit pro Sekunde 2,6 kg Kleidung auf Mülldeponien verfrachtet oder verbrannt werden. Darunter ist bereits getragene Kleidung, aber auch Textilien, die gar nicht erst verkauft wurden.

“Warum?”

Weil nie jemand danach gefragt hat!

Genau diese schockierende Feststellung machten auch Charly und Max aus Stuttgart und gründeten das erste Slow Fashion Label mit System: somskat. Sie planen, nur dann neue Kleidungsstücke produzieren zu lassen, sobald sie die Rechtfertigung des Kunden erhalten haben. Was das bedeutet? Das Kleidungsstück wird erst produziert, wenn es vom Kunden vorbestellt wurde. Dieser muss dann entsprechend einige Zeit darauf warten. ABER:

„Wer länger auf sein Kleidungsstück wartet, der weiß es auch länger zu schätzen.“

Dadurch werden Kaufentscheidungen bewusster getroffen und die Vorfreude auf die Kleidung gibt dem Handwerk die verdiente Wertschätzung zurück. Außerdem kann jeder Teil des Entstehungsprozesses werden und übernimmt aktiv Verantwortung für weniger Überproduktion in der Modeindustrie.

All dies beruht auf der Philosophie von Slow Fashion. Mit der Bewegung „fashion gone slow“ soll aber auch der schnelllebigen Modebranche entgegengewirkt werden. Mode muss nicht immer den Trends folgen, sondern kann auch durch Schlichtheit und Langlebigkeit überzeugen. Bei somskat heißt slow auch, dass nicht in klassischen Sommer-/ Winterkollektionen gedacht, sondern eine Basis-Kollektion angeboten wird. Das sind die sogenannten Timeless Fundamentals, die non-saisonal miteinander kombiniert werden können. Die Designs beruhen auf schlichten Schnitten, zeitlosen Farben und nachhaltigen Materialien, die trotzdem alles andere als typisch Öko aussehen. Genau dafür steht auch der Name. „Som en skat“. Das ist Dänisch und bedeutet „wie ein Schatz“. Für Dänisch haben sich die beiden entschieden, da die Designs im typischen skandinavischen Stil gehalten sind. Die Übersetzung „wie ein Schatz“ soll dazu bewegen unsere Kleidung und damit unsere Ressourcen, Natur und Gesellschaft, wieder mehr wertzuschätzen. Fun Fact: Charly heißt mit Nachnamen ebenfalls Schatz, perfect match!

Produziert wird in einem Familienbetrieb in Polen, wo das dortige Team die Überzeugung einer fairen, transparenten Industrie teilt und deshalb zum Beispiel deutlich über dem Mindestlohn bezahlt und für ein freundliches Arbeitsklima sorgt. Auch die Stoffe sind GOTS und teils sogar IVN-Best zertifiziert. Momentan wird u.a. mit kontrollierter Bio-Baumwolle aus Fairtrade-Projekten und Tencel gearbeitet. Zudem soll ein Teilbetrag jeder Rechnung im zukünftigen Online-Shop an ein soziales Projekt gespendet werden.

„Damit müsst ihr nach Berlin!“

Das war einer der ersten Ratschläge, der Charly und Max gegeben wurde. Doch die beiden setzten dem entgegen: „Stuttgart ist unsere Stadt“. Max kommt aus Tübingen und lebt seit seinem Wirtschaftsinformatik Studium in Stuttgart und auch Charly, die eigentlich aus Krefeld kommt, zog es aufgrund ihres Mode-Management Studiums ins Ländle. Beide sind geblieben und wollen nicht weg. Besonders am Bärensee, den Restaurants und Cafés am Bismarckplatz oder entlang der Tübingerstraße sind die beiden öfter zu finden. Sie sind ein richtiges Power-Paar:

„Wenn wir zu viel Stress haben, läuft das bei uns so ab: Max macht Kopfstand und ich springe von A nach B. Ja, macht Spaß mit uns.“

Sie sind der Ansicht, dass auch Deutschlands Süden nachziehen kann in puncto Nachhaltigkeit – und Veränderung muss schließlich von überall kommen. Das finden wir auch!

Die ersten Produkte der somskat Timeless Fundamentals-Kollektion können ab heute über Crowdfunding vorbestellt werden. Um 12:00 Uhr startet die Kampagne auf Startnext und geht bis 05.11.2019. Liken, teilen und Freunden davon erzählen! Hier geht’s direkt zur Startnext-Kampagne: www.startnext.de/somskat

P.S.(SSSST!): Mit dem Newsletter seid ihr immer auf dem Laufenden und ansonsten findet ihr somskat natürlich auch auf Instagram.


MEHR INFOS:
www.somskat.com

Geheimtipp Stuttgart benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei werden möglicherweise Cookies von Diensten Dritter genutzt und Daten übertragen. Für bestimmte Dienste (Facebook, Google Maps, oder z.B. das Kontaktformular) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte verlassen Sie diese Website, wenn Sie nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Geheimtipp Stuttgart Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen