STUTTGART GUIDE: SCHWÄBISCH MAL ANDERS

Wir halten bekanntlich nicht damit hinterm Berg, wie sehr wir unser Stuttgart lieben. Dies hier soll nun ein neues Loblied werden und zwar eines, das sich gewaschen hat. Schließlich möchten wir auch Leute überzeugen, die unsere Stadt noch gar nicht kennen oder bisher nur einen kurzen Blick in unsere schwäbische Metropole geworfen haben. Dafür legen wir uns mal wieder so richtig ins Zeug.

„Also folgt uns einfach mal auf eine Rundtour um und durch den Kessel!“

KESSELLAGE SCHAFFT DIE SCHÖNSTEN PANORAMABLICKE

Ganz am Anfang geht es uns vor allem um eines: um Ausblick, Ausblick, Ausblick! Ja, die Kessellage hat so ihre Vorteile, denn kaum eine Stadt ist vom Rand aus gesehen so schön zu überblicken wie unsere. Es gibt eine Vielzahl von Panoramaplätzen, die sich teilweise auch mit Bus und Bahn erreichen lassen. Sie alle wettereifern um eure Gunst! Wer gut zu Fuß ist, sollte sich den einen oder anderen Trip auf Schusters Rappen gönnen, weil es unterwegs schließlich immer etwas zu entdecken gibt. Wie wäre es mit einem Spaziergang durch die Weinberge?

UNSERE PANORAMA-HITS FÜR EUCH

Der Monte Scherbelino steht ganz oben auf unserer Liste, wenn es darum geht, den Blick in die Ferne schweifen zu lassen. Von hier aus könnt ihr sogar die Hügel der Schwäbischen Alb sehen, falls es dafür klar genug ist. Auch die Karlshöhe fährt jede Menge Panoramapunkte ein, von hier könnt ihr hervorragend den Sonnenuntergang beobachten und euch dabei in den Armen liegen. Romantischer geht es kaum! Bringt euch am besten eine Flasche Rotwein mit, Gläser müssen nicht unbedingt sein, weil Puristik wirklich herrlich sein kann. Ein cooler Aussichtspunkt ist der Eugensplatz, den könnt ihr zum Beispiel mit der U15 erreichen. Hier seid ihr nicht in der Wildnis, sondern ihr könnt euch im gegenüberliegenden Eisbistro Pinguin ein leckeres Eis holen.

DIE STADTBIBLIOTHEK ALS BEEINDRUCKENDER MEDIENTEMPEL

Nicht nur Leseratten zieht es in die Stadtbibliothek am Mailänder Platz, denn hier haben wir es mit einem echten Medientempel zu tun, der (fast) jeden begeistert. Es gibt neben einer enormen Zahl von Büchern auch eine Musikbibliothek und eine Graphothek. Aber das absolute Highlight bildet die beeindruckende Architektur, denn das Gebäude verfügt über offene Räume und eine sehr ungewöhnliche Art der Belichtung. Neun Stockwerke befinden sich über der Erde und zwei darunter, darin haben Jäger und Sammler ungefähr eine halbe Million Medieneinheiten untergebracht, für euch zur freien Verfügung. Gekrönt wird das Bauwerk von einer Dachterrasse mit… was wohl? Grandioser Aussicht!

GLAMOUR, POKER UND ROULETTE IN DER SPIELBANK STUTTGART

Wollt ihr lieber etwas mehr Glanz und Extravaganz? Dann ist die Spielbank Stuttgart genau die richtige Adresse! Im eleganten Bistro lassen sich die Besucher nach Strich und Faden kulinarisch verwöhnen. In den anderen Räumlichkeiten des Casinos erleben Besucher hohe Spielkunst im stilvollen Ambiente. Wer hier auf die notwendigen Gepflogenheiten achtet, wird mit Sicherheit ein gern gesehener Gast und darf sich nach Herzenslust auf der riesigen Fläche an zahlreichen verschiedenen Spielen wie Bakkarat, Black Jack, Roulette und Punto Blanco austoben. Zu den wichtigsten Regeln gehört, sich vorher in Abendkleidung zu schwingen und entsprechend aufzubrezeln, so, als wäre eine Einladung zum königlichen Ball an euch ergangen. Dazu hat man selten genug Gelegenheit, finden wir und darum macht es auch extra viel Spaß! Aber das ist noch längst nicht alles: Wir haben hier ein echtes Entertainment Casino vor uns, das mit regelmäßigen, teilweise glamourösen Events glänzt.

VIEL MEHR ALS NUR SPÄTZLE: EINTAUCHEN IN DIE SCHWÄBISCHE KÜCHE

Im Ländle gibt es richtig gutes Essen, das werdet ihr sicher schon wissen. Uns Schwaben ist es meistens nach Deftigem zumute, aber Süßes mögen wir auch ganz gern. Den meisten Besuchern fallen zuerst unsere köstlichen Maultaschen und die leckeren Spätzle ein, wenn sie an unsere Küche denken. Eierteigwaren in verschiedensten Varianten sind wirklich voll unser Ding, sie dienen meistens als Hauptgericht, gern aber auch als Beilage. Dazu gibt es entweder Soße oder ganz viel Butter, damit es an Geschmack nicht mangelt. Das Geschmälzte wird nach dem Kochen noch einmal in heißem Fett geschwenkt oder kräftig angebraten, bevor es auf den Teller kommt. Angst vor Kalorien sollte euch also besser nicht plagen, wenn ihr in Stuttgart richtig zünftig regional essen gehen wollt.

MERCEDES-BENZ MUSEUM – LEBENDIGE AUTOMOBILGESCHICHTE

Im Jahr 1886 begann die Geschichte des Automobils, und das Mercedes Benz Museum erzählt sie von Anfang an bis heute. Dafür hat es neun Ebenen zur Verfügung, die es insgesamt auf 16.500 Quadratmeter Fläche bringen. 160 Fahrzeuge und 1.500 Exponate ziehen euch garantiert in ihren Bann, denn hier gibt es nur das Spannendste vom Spannendsten zu sehen. Das allererste patentierte Auto der Welt trifft auf ein Wasserstofffahrzeug des 21. Jahrhunderts, sodass ihr den gewaltigen Techniksprung direkt vor Augen habt. Dazwischen reihen sich einige der legendärsten Rennwagen und Spezialfahrzeuge aus der Forschung, die zum Staunen anregen. Ihr könnt euch vorher einen von zwei Erstzählsträngen aussuchen, dem ihr folgen wollt: zur Wahl stehen „Collection“ und „Mythos“. Nimmersatten Autofans ist es unbenommen, beide Touren hintereinander durchzumachen und dabei ganz tief abzutauchen in die Welt der heißen Motoren.