AUF DER SUCHE NACH WASSER: SCHÖNE SPOTS AM NECKAR

L.A.ON.TOUR

Her mit dem schönen Leben! Zwei Freundinnen, eine Stadt und tausend Dinge zu entdecken. Laura und Alina aus dem GTS-Team nehmen euch mit auf Entdeckungstour zu den coolsten Events und hippsten Adressen im Kessel. Jeden Donnerstag auf
geheimtippstuttgart.de.

„Was fehlt in unserer schönen Stadt?“

Auf diese Frage gibt es bekanntlich nur eine Antwort: „Wasser“! So manch einer vermisst in der Schwabenmetropole einen gemütlichen See oder Fluss zum Baden und Erfrischen. Zugegeben, wir haben zwar den Neckar. Darin abtauchen wollen allerdings nur die wenigsten Stuttgarter. Schließlich sei das Wasser dreckig und abgesehen davon, dass Baden gar nicht erlaubt ist, gibt es keine wirklich schönen Plätze am Wasser. So lautet zumindest das Klischee.

Wir zeigen euch, dass auch der Neckar eben doch seinen Charme hat und zu entspannten Stunden am Flussufer einlädt. Entlang des Neckars, von Bad Cannstatt bis Remseck am Neckar, haben wir die besten Spots für euch gesammelt. Spoiler: Um schöne Plätze am Wasser zu entdecken, müsst ihr unseren heißgeliebten Kessel für eine Weile verlassen…

#1 KLEIN-VENEDIG IN ESSLINGEN

Venedig, Amsterdam oder doch Straßburg? Bei Fotos vom „kleinen Venedig“ rätselten wir zunächst, in welcher berühmten Stadt das Motiv mit Brücken und Blumenkästen wohl entstanden ist. Esslingen kam uns hierbei erstmal nicht in den Sinn. Doch rund 25 Minuten Zugfahrt vom Stuttgarter Hauptbahnhof entfernt, versprüht die Kleinstadt am Neckar romantisches Flair. Am sogenannten Kesselwasen fließen zwei Kanäle unter der Inneren Brücke. Die Häuser sind dort dicht an die Kanäle gebaut und auch Biergärten, Cafés und Eisdielen befinden sich in Wassernähe. Alternativ setzten sich Besucher auch mit einem Eis oder Bier an die Kanäle und lassen die Füße ins Wasser hängen. In Esslingen ist der Neckar so sauber, dass frühmorgens Stadtfischer in den Kanälen stehen. Im Sommer kann man die Stadt per Kanu erkunden.

Adresse: Archivstraße, 73728 Esslingen am Neckar
Haltestelle: Esslingen Bahnhof

#2 STADTSTRAND IN BAD CANNSTATT

Das Gefühl, wenn raue, millimetergroße Sandkörner zwischen unseren Zehen kribbeln… Hach! Die „beach“igste Location direkt am Neckar ist wohl der Stadtstrand Stuttgart in Bad Cannstatt. Die Wetterampel auf der Homepage des Strandes gibt das Go. 120 Tonnen Sand reichen aus, um auch am Neckarufer ein Gefühl von Südsee zu bekommen. An heißen Tagen lässt es sich hier auch mal mit Badeshorts, Bikini und Adiletten im Liegestuhl am Ufer entspannen. Für aktivere Gäste gibt es ein Volleyballfeld und eine anschließende Dusche zur Abkühlung. Die beste Leckerei: Der Veggie-Falafel-Burger.

Adresse: Seilerwasen 6, 70372 Stuttgart
Haltestelle: Wilhelmsplatz, Bad Cannstatt

#3 HALLO EMIL IN UNTERTÜRKHEIM

Ein echter Geheimtipp für das nächste Date, einen gemütlichen Abend mit Freunden oder den Besuch der Eltern ist das „Hallo Emil“. Der Allrounder (Restaurant, Café, Bar und Eventlocation) in Untertürkheim wird liebevoll auch „Wohnzimmer am Neckar“ genannt. Auf der Open-Air-Terrasse entspannten wir zu „Here comes the sun“ von den Beatles in der Hängematte. Andere Besucher relaxen in Betten oder auf zusammengewürfelten Stühlen zwischen Topfpflanzen und Tischkicker-Tisch. An der Bar aus Holz und Paletten gibt es Stuggi-Schorle, Kesselliebe-Weine, Craft Beer und Caipi. Jeden Sonntag kann man im „Hallo Emil“ bei einem reichlichen Frühstücks-Buffet brunchen. Mittags geht die Speisekarte über zu Kaffee und selbstgemachtem Kuchen und ab 17:30 Uhr werden Gäste mit Abendessen versorgt. Die Zutaten sind regional, weshalb die Gerichte alle vier bis sechs Wochen wechseln: Vom grünen Thai Curry über Pfifferlingsrisotto bis hin zum U.S Steak… echt lecker! Ein zweiter Außenbereich bietet Ausblick auf den idyllischen Neckar, auf dem ab und zu Fischreiher landen und ein Kanu vom Kanuverein nebenan vorbei treibt.

Adresse: Inselstraße 147, 70327 Stuttgart
Haltestelle: Untertürkheim Bahnhof

#4 NECKARSTRAND IN REMSECK

Der Neckarstrand in Remseck liegt im Mündungsbereich der Flüsse Neckar und Rems. Aufgepasst: Hier dürfen Stuttgarter sogar ganz offiziell ins Wasser! Aufgrund der Wasserqualität und des hohen Binnenschiffsverkehrs empfiehlt die Stadt Remseck das Baden zwar nicht, aber verboten ist es (noch) nicht. Wir konnten uns hier auf alle Fälle erfrischen, indem wir zumindest ein Stück ins Wasser wateten. Besucher mit Neckar-Scham legen sich zum Sonnen auf den feinen Natursand, fahren Boot oder machen ein Picknick. P.S.(SSSST!): Auch Radwege wie der Neckartal-Radweg, Alb-Neckar-Radweg und der Remstal-Weg führen direkt an dem 100 Meter langen Strand vorbei.

Haltestelle: Remseck

#5 STAND-UP PADDLING AUF DEM NECKAR

Auch auf dem Neckar ist einiges los: Schiffe, Ruderboote und seit ein paar Jahren entdecken wir auch immer mehr Surfbretter. Die Trendsportart Stand-Up-Paddling (SUP) hat es von Hawaii endlich auch ins Schwabenland geschafft. Um die Balance halten zu können, ist das SUP-Surfbrett ein wenig breiter als gewöhnlich. Aufrechtstehend badelt man ganz gemütlich und im eigenen Tempo den Neckar entlang. Dank der „leichten“ Strömung lassen sich rund drei Kilometer in der Stunde zurücklegen. So kommt es, dass es Stand-Up-Paddling-Strecken von Bad Cannstatt bis nach Marbach gibt. Abenteuer-Faktor: Auf dieser Strecke passiert man gleich vier Schleusen. Startpunkte gibt es aber überall in der Region: Bad Cannstatt, Ludwigsburg, Esslingen… Einsteiger beginnen am besten mit einer geführten Tour.

Geführte Touren bieten unter anderem an:

#6 BOOTSHAUS IN MARBACH

„Griechischer Wein…schenk nochmal ein…“ und das bei einem farbenfrohen Sonnenuntergang mit Blick auf den Neckar. Klingt gut? In Marbach am Neckar sorgt diese Kombination für Kurzurlaub-Gefühle. Der Biergarten „Bootshaus bei Pana“ liegt direkt am Wasser. Schiffe und Ruderboote fahren hier abwechselnd vorbei. Griechische Leckereien wie Sirtaki Platte, Mykonos- und Gyros-Teller vernaschen Gäste auf Bierbänken mit Live-Musik im Hintergrund. An einem Sommerabend lässt es sich nach dem Essen mit einem Glas Vino (griechisch oder Qualitätswein aus Marbach) auf dem Holzsteg oder einigen Liegen am Wasser entspannen. Jamas!

Adresse: Mühlwert 1, 71672 Marbach am Neckar
Haltestelle: Benningen

#7 TIERPARK NYMPHAEA IN ESSLINGEN

„Nymphaea“ bedeutet auf lateinisch „Wasserpflanze“. Ein passender Name, wenn man bedenkt, dass der Tierpark Nymphaea eine künstlich angelegte Insel im Neckar ist. Ein Paradies für rund 600 verschiedene Tiere wie beispielsweise Biber, Ziegen und verschiedene Arten von Reptilien. Außerdem befinden sich auf der Nymphaea zwei Seen, Parks und ein Aquarienhaus. Am Eingang kann man ein Eimer Popcorn kaufen, den man während eines Rundgangs dann an die Tiere und sich selbst verfüttert.

Adresse: Nymphaeaweg 12, 73730 Esslingen am Neckar
Haltestelle: Bahnhof Oberesslingen

#8 RIVERHOUSE IN STUTTGART-WANGEN

Für alle Wasserratten und Yogis da draußen: Das Riverhouse in Stuttgart-Wangen bietet nicht nur Weinsafaris an Land an, sondern auch Yoga auf dem Wasser, besser gesagt auf dem SUP. Von Katze nach Kuh, über den herabschauenden Hund in die Planke – Yoga auf dem Stand-Up-Paddle-Board ist anstrengend und meditativ zugleich. Am Riverhouse könnt ihr die Matte gegen ein Paddleboard eintauschen, alle Viere im Wasser baumeln und aus der hektischen Großstadt flüchten. Wer sich nach SUP, Bootfahren oder Wasserschuhlaufen stärken möchte, hat die Wahl zwischen fantastischen Burgern, feinen Fischgerichten und leckeren Landkuchen. Was will man mehr?

Adresse: Austr. 370, 70376 Stuttgart
Haltestelle: Wagrainäcker

UNSER FAZIT

Wenn sich der Kessel in diesem Sommer so richtig aufgeheizt hat, wollten wir von der Dachgeschosswohnung am liebsten in einen kühlen Badesee hüpfen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt meckern wir über ein fehlendes Gewässer in unserer Stadt. Ohne zu wissen: Die Erfrischung ist so nah! Tatsächlich sind es nur wenige Minuten, die uns vom Neckar trennen. Ein Fluss mit schlechtem Image und überraschend schönen Ecken, an denen wir entspannt die Füße ins Wasser baumeln lassen und sogar auf Sand gehen können.

“Ihr kennt noch weitere coole Spots am Neckar oder andere Flüsse, Seen und Gewässer in der Umgebung?”

Dann schreibt uns per Facebook oder Instagram an L.A.ON.TOUR.

Geheimtipp Stuttgart benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei werden möglicherweise Cookies von Diensten Dritter genutzt und Daten übertragen. Für bestimmte Dienste (Facebook, Google Maps, oder z.B. das Kontaktformular) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte verlassen Sie diese Website, wenn Sie nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Geheimtipp Stuttgart Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen