30 Grad, Flamingos und Flipper: MC FITTI in der SpardaWelt

Ob MC FITTI am Start war oder nicht, darüber muss man gar nicht diskutieren, denn: Klar, war er am Start. Und wie. Die zweite Frage, die sich einem unweigerlich stellt, ist Bartsache – und auch hier können wir bestätigen: Bart ist da, ganz der Alte.

Wer noch nie auf einem Couchsurfer-Event war, der wird sich über die Atmosphäre durchaus wundern. Schließlich ist die Bühne gar nicht mal so verrückt, sondern nur eine kleine Plattform. Direkt davor gibt’s Sofas, Palettenstapel mit Polstern und einige andere Sitzmöglichkeiten. COUCHSURFER steht übrigens bereits seit 2015 für moderierte »Wohnzimmer-Konzerte« im Stuttgarter Eventcenter SpardaWelt. Das Konzept basiert auf der Idee, ausgewählte Künstler persönlicher, näher und unverfälschter als beim klassischen Tourneekonzert erlebbar zu machen. Die Opus GmbH entwickelt und realisiert gemeinsam mit den Partnern bigFM und dem Gastgeber und Sponsor SpardaWelt begeisternde Live-Musikformate. Auf die Ohren gab es u.a. schon nationale Musikgrößen wie Lena und Bosse, aber auch heiße Newcomer, wie Joris, Chefket, Teesy und die 257ers! Am 24.06. war der lässige und sympathische Hip Hopper MC FITTI (Markenzeichen: Vollbart, Sonnenbrille und Cappy), der  2013 mit dem Hit „Whatsapper“ seinen Durchbruch hatte, zu Gast:

Ganz nah am Star sein zu können, ist hier das Motto. Geilon, denken FITTI-Fans, manche schreien es auch. Pünktlich um 21 Uhr geht es am 24. Juni los. Mit der Moderatorin wird erst ein bisschen geplaudert. Da geht’s um Bartpflege, Schlafgewohnheiten und darum, dass ganz viele weinen müssen, wenn sie Drake hören. MC FITTIS Bart-Tipp hat übrigens nichts mit Öl, Conditioner oder sonstigem zu tun: Abends rasiert er sich den Bart ab – und morgens ist er wieder picobello nachgewachsen. Dass man da nicht früher drauf gekommen ist. Die Frage, was er denn gerade so macht, musikalisch und überhaupt, beantwortet er souverän. Er sei immer wieder im Studio, mache ein bisschen Musik. Aber sein Hauptthema ist ganz klar: Urlaub machen. Er habe so Bock auf Urlaub. Wer kann das nicht verstehen? Und dann, dann tritt er auch so krass aufs Gas, wie es keiner kann. In der Location in der SpardaWelt wurde es ziemlich schnell ziemlich heiß. Das nahm MC FITTI zum Anlass, eine Polonaise zu machen und ein bisschen vor der Tür zu performen. Ob es draußen tatsächlich kühler war als drin, bleibt ungeklärt. Eins ist jedenfalls klar: Fitti hat das Publikum begeistert. Seine Songs wurden quasi mitgegrölt, die Jungs und Mädels hüpften, die Konfettikanonen waren am Limit. Konzerte sind manchmal nicht so entspannt. Das ist zwar Geschmackssache, aber eben trotzdem Thema. Bei diesem Konzert war alles entspannt. Drei Leute aus dem Publikum wurden auf die Bühne geholt, haben mitgetanzt, ein bisschen gequatscht und gesungen. Es ging um Einhörner, Roflcopter, Bushaltestellen, schöne Mädchen, von denen es so viele gibt und um Flamingos. Der Abend hat sich wie eine Mischung aus allen gerade geschriebenen Worten angefühlt. Zum Schluss wurde das Gefühl noch mit ganz, ganz viel Konfetti – also wirklich viel Konfetti – besiegelt. Beim Abschlusstrack hielt es dann auch wirklich gar niemanden mehr auf seinen Sesseln, sogar der schüchternste Gast klammerte sich nicht mehr an seinem Stehtisch fest, sondern tanzte, freute sich und hatte einfach ganz viel Spaß. Und als das Konzert dann vorbei war, fühlte man sich so, wie der letzte Song hieß. Geilon. Einfach übelst geilon.

Wir freuen uns schon auf weitere Couchsurfer-Konzerte! Am 23.09. kommt Pop-Newcomer & Ex-Fußballer Adesse in die SpardaWelt, der bei seinem Song „Ich bleibe“ schon von Sido gefeatured wurde. Und am 21.10. ist mit Prinz Pi einer der momentan erfolgreichsten deutschen Rapper zu Gast. Am besten schon jetzt Tickets sichern!


MEHR INFOS
www.couchsurfer-live.de