MODETRENDS FÜR HERREN: T-SHIRTS IM STATEMENT

Adidas, Pull & Bear, Bershka, EMP – sie haben sie alle und wissen, welche Stunde in der Mode geschlagen hat: Herren T-Shirts kommen jetzt mit Logo oder Slogan daher! Wer etwas zu sagen hat, muss das nicht verbal tun, denn ein Shirt kann völlig ausreichend sein.

DAS T-SHIRT SPRECHEN LASSEN

Warum den Mund aufmachen, wenn auch das T-Shirt sprechen kann? Natürlich kann es das nicht wirklich und manchmal ist es schwer, den passenden Slogan für die eigene Befindlichkeit oder Einstellung zu finden. Solche Slogan- und Motto-Shirts hat unter anderem Esprit mit seinen Herren T-Shirts zu bieten. Wer zum Beispiel auf Organic-Kleidung steht, seine Liebe zur Stadt New York kundtun möchte oder einfach nur gute Wünsche mitteilen möchte, ist mit so einem T-Shirt bestens beraten. Aufdrucke sind der absolute Trend für 2018! Dabei hat dieser Style bereits im letzten Jahr sein Comeback gefeiert und ist längst nicht mehr an Shirts für Kinder oder Damen gebunden. Jetzt sind es auch die Herren, die ihr Motto in die Welt tragen bzw. dieses der Welt zeigen dürfen. Die Verbindung aus jugendlicher Coolness, Streetstyle und sportlichem Look sorgt dafür, dass sich die Herren der Schöpfung jünger fühlen und im Alltag eher leger unterwegs sind. Auch wenn ein solches Shirt sicherlich kaum das Businesshemd ersetzen kann, so ist es doch gut zu wissen, dass nach getaner Arbeit ein Shirt wartet, das genau das ausdrückt, was man(n) fühlt!

EIN AUSFLUG IN DIE GESCHICHTE

Viele Modelabels haben den Trend zum Motto- und Slogan-Shirt aufgegriffen und sorgen mit ihren bunten Aufdrucken und Schriftzügen dafür, dass jeder weiß, was die Person sagen möchte. Dabei ist der Trend nicht einmal neu, denn schon die Hippies der 1960er Jahre kamen auf die Idee, ihre Kleidung mit einem tollen Spruch zu versehen. So trugen sie ihre Botschaft in die Welt hinaus und jedermann wusste, was sie ausdrücken möchten. Damals waren es Peace-Zeichen oder einfach die Worte „Happiness“, „Peace“ oder „Love“, die aufgemalt wurden und den Weg hin zu einem neuen Trend wiesen. Dieser hielt sich bis in die 1980er Jahre hinein, als Sportler und Freizeitsportler ebenfalls zu Mottoshirts griffen. Danach wurde es eher ruhig um diesen Modetrend, der erst in den 2000ern wieder auflebte. Partyliebhaber entdeckten die Shirts für sich und ließen die tollsten Sprüche (nicht immer oberhalb der Gürtellinie!) aufdrucken und teilten sich auf diese Art der Welt mit. Allerdings konnte der Trend der Junggesellen und des Partyvolks nicht zwingend auf Gegenliebe hoffen und Stylekritiker sahen diese Mode nicht gerade positiv.

In der letzten Saison kamen viele Labels wie Tom Tailor und Redbubble daher und druckten niveauvolle Sprüche auf die Shirts. Männer fanden sich plötzlich in einer Welt aus Worten und Bildern wieder, was Frauen teils mit Belustigung, teils mit Befremdung registrieren. Doch nach und nach fand diese Mode wieder mehr Anhänger und so ist ein Blick in den Onlineshop heute zwangsläufig mit einer Reihe von Aussagen verbunden, die auf Herren T-Shirts (und Shirts für Damen sowie Kinder) zu lesen sind.

MODELABEL IN GUTER GESELLSCHAFT

Sprüche und Bilder mit Niveau, tragbar auch von Männern jenseits der Midlife-Crisis, teils sogar edel angehaucht: Was Dior oder Lagerfeld vormachen, können andere nicht verneinen. Blockschriften in Übergröße, Sprüche, grelle Farben, Schlagwörter oder dezente Aussagen sind an der Tagesordnung und aus den Kleiderschränken nicht mehr wegzudenken. Der anfängliche Streetstyle hat die Laufstege erobert und ist von dort in die Kleiderschränke der Herren gewandert. Allerdings bleiben die Shirts dort nicht lange liegen, denn so ein Motto- oder Slogan-Shirt hat durchaus das Zeug zum absoluten Lieblingsteil, welches in der Freizeit und beim Sport ebenso gern getragen wird wie beim Besuch der Großeltern oder des nächsten Rockkonzerts. Lediglich im Büro sind derartige Shirts kaum zu finden!

Wie gut, dass die Modelabels inzwischen eine schier unglaubliche Auswahl an verschiedenen Shirts mit diversen Slogans, Grafiken oder Aufschriften haben, sodass für jede Stimmung und Laune das passende Teil zu finden ist.

Geheimtipp Stuttgart benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei werden möglicherweise Cookies von Diensten Dritter genutzt und Daten übertragen. Für bestimmte Dienste (Facebook, Google Maps, oder z.B. das Kontaktformular) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte verlassen Sie diese Website, wenn Sie nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Geheimtipp Stuttgart Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen