SO WIRD DER STÄDTETRIP IN STUTTGART ZUM ABENTEUER

Selbstverständlich sind wir nicht gerade unparteiisch, wenn wir sagen, dass es für Touristen in Stuttgart eine ganze Menge zu entdecken gibt. Aber es ist so! In der Landeshauptstadt Baden-Württembergs gibt es für jeden Geschmack ein Erlebnis. Das Angebot umfasst eine Vielfalt von der Vergangenheit bis in die Moderne. In unserer schönen Stadt gibt es Museen, Galerien und Theater für Kunstliebhaber, diverse Automobil-Museen für Fans schneller Fahrzeuge, den Fernsehturm mit seinem weitreichenden Ausblick, sowohl Tiere als auch ein umfassendes Bespaßungsprogramm für Kinder und Familien sowie ein reichhaltiges Angebot an exzellenten, typischer Speisen unserer Region. Wenn ihr also mal einen Abstecher nach Stuttgart plant, solltet ihr diese Plätze auf keinen Fall auslassen.

Kulturelle Vielfalt

Ihr wollt die kulturelle Seite der Region Stuttgarts kennenlernen? Dann habt ihr die Wahl zwischen mittelalterlichen Burgen und modernen Kunstgalerien, barocken Residenzen und dem klassischen Theaterhaus. Wir empfehlen euch ein Besuch im Kunstmuseum. Es liegt im Herzen der Stadt und ist ein sogenannter StuttCard-Partner. In unserer schönen Stadt gibt es für Touristen ein Welcome-Ticket StuttCard, mit dem ihr 24, 48 oder 72 Stunden für einen Festpreis freien Eintritt in allen Museen nutzen könnt. Außerdem bekommt ihr viele attraktive Vergünstigungen. Entscheidet ihr euch für die StuttCard PLUS, dann könnt ihr sogar den öffentlichen Nahverkehr kostenlos nutzen.

Wenn Kunst nicht so wirklich euer Ding ist, könnt ihr euer Glück ja im Mercedes-Benz Museum versuchen. Dort erfahrt ihr alles über die 130 Jahre alte Automobilgeschichte. Auf neun Ebenen werden euch rund 160 Autos sowie über 1500 Exponate präsentiert.

Selbstverständlich ist das nicht alles. Folgende Sehenswürdigkeiten solltet ihr ebenfalls besuchen:

  • Staatstheater
  • Staatsgalerie
  • Porsche-Museum
  • Mercedes-Benz-Arena
  • SI-Centrum
  • Naturkundemuseum
  • Planetarium

Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie

Selbstverständlich kommen Familien mit Kindern nicht zu kurz. Wir empfehlen euch einen Ausflug in die Wilhelma, den zoologisch-botanischen Garten in einer Parkanlage aus dem 19. Jahrhundert. Hier können sowohl Eltern als auch ihr Nachwuchs ihr Wissen über Tiere und Pflanzen aller Art erweitern, Affen und Seelöwen beobachten oder einfach auf einer Bank eine Rast einlegen.

Interessant ist ebenfalls das Angebot des Landesmuseums Württemberg: Für die kleinen Gäste gibt es das Kindermuseum Junges Schloss, wo die Entdeckertouren sowie die Führungen von Rittern gemacht werden. Ein absolutes Highlight wird die Mitmachausstellung für Kinder und Familien sein, die im Zeitraum von Oktober 2017 bis April 2018 stattfindet. Dann können die Sprösslinge das Leben eines Ritters hautnah erleben, eine Knappenprüfung ablegen oder verschiedene Handwerkstechniken erlernen.

Den Ausblick genießen

Den perfekten Überblick über die Stadt verschafft ihr euch auf der Aussichtsplattform des Stuttgarter Fernsehturms. Wusstet ihr schon, dass unser Bauwerk der weltweit erste Fernsehturm war? Seit über 60 Jahren ist er das Wahrzeichen der Stadt und trotzt jeglicher Witterungen – obwohl er knapp 217 Meter hoch ist. Einen ersten Vorgeschmack könnt ihr euch durch den Panorama-Blick sowie die Webcam holen. Letztere macht alle 60 Sekunden Momentaufnahmen, die ihr im Internet bestaunen könnt.

Entspannung pur

Findet ihr in den Stuttgarter Mineralbädern. Da Stuttgart in Westeuropa über das wohl größte Mineralwasservorkommen aus 19 Quellen verfügt, ist es kein Wunder, dass euch rund sechzehn Mineral-, Hallen- und Freibäder zur Verfügung stehen, um mal richtig die Seele baumeln zu lassen. Neben kohlensäurehaltigen Heilquellen bieten unsere Mineralbäder außerdem Saunen an, in denen ihr den Stress der letzten Wochen einfach rausschwitzen könnt.

Gourmetstadt Stuttgart – Kulinarische Köstlichkeiten

Wenn ihr schon immer mal original traditionell schwäbische Küche probieren wolltet, seid ihr in Stuttgart genau richtig. Probiert unbedingt eine Flädlesuppe oder eine Portion Kässpätzle. Dazu ein schönes Glas Wein. Immerhin wird in Württemberg seit über 1000 Jahren Wein angebaut. Ein gutes Mittag- oder Abendessen bekommt ihr zum Beispiel im Biergarten im Schlossgarten. Dort dürft ihr euch sogar die eigene Brotzeit mitnehmen. Ansonsten bietet euch die Lokalität mit 1800 Sitzplätzen ausreichend Freiraum, um sonntags der Livemusik zu lauschen und dabei einen leckeren Kaiserschmarrn zu essen. Für die Romantiker unter euch lohnt sich ein Besuch in einem kleinen Jugendstilpavillon im Weißenburgpark. Dort steht das Teehaus, wo ihr neben Kaffee und Kuchen eine phantastische Aussicht serviert bekommt

Hier steppt der Bär – Stuttgarts Nachtleben

Um Stuttgarts Nachtleben kennenzulernen, müsst ihr lediglich die Theodor-Heuss-Straße entlang flanieren. Denn dort findet ihr alles, was ihr zum ausgiebigen Clubbing braucht: Karaoke-Bars, Clubs und Bars findet ihr dort zuhauf.

Klingt das nach einem Städtetrip ganz nach eurem Geschmack? Dann können wir euch nur empfehlen, sofort bei einem der einschlägigen Reiseveranstalter eures Vertrauens zu buchen und unsere schöne Stadt zu besuchen. Ihr werdet es nicht bereuen.