DIE STUMOJIS KOMMEN!

Bisher kennt ihr uns vor allem durch unseren Blog, dem GEHEIMTIPP STUTTGART Magazin, von Facebook, Instagram oder unserem Slogan “NIE 0815. IMMER 0711.”. Zu unserem fünfjährigen Jubiläum gibt es jetzt wieder etwas Brandneues in unserem „Medien-Mix“:

“DIE STUMOJIS SIND DA!”

Doch halt: Was zum Geier sind denn Stumojis? Klar, Emojis kennt ihr alle. Die lustigen, kleinen, häufig gelben Bildschriftzeichen für Messenger, Social Media und SMS. Und Stumojis sind eben die STUttgart-eMOJIS rund um die Eigen- und Besonderheiten unserer schönen Region. In verschiedenen Kategorien werden dabei – genau wie bei den allseits bekannten Emojis – beispielsweise sprachliche, kulinarische, geografische und touristische Aspekte abgedeckt. Sie ermöglichen euch, schwäbisches Lokalkolorit in Chats und Posts zu bringen.

Diese Möglichkeit, regionale Emojis zu verschicken, haben sich jedoch ausnahmsweise mal keine erfindungsreichen Schwaben ausgedacht. Dahinter stecken unsere Freunde und Kooperationspartner von den Designern des Bureau Stabil aus Saarbrücken. Deren Saarmojis haben wir zufällig entdeckt und uns war sofort klar, dass wir das mit den saarländischen Kreativköpfen auch für Stuttgart aufziehen wollen. Bei den Machern handelt es sich in unserem Falle vor allem um die liebe Zymryte Hoxhaj, mit der wir in den letzten Wochen sehr viel im Austausch standen, um dieses tolle Projekt zu stemmen. In der aktuellen Frühlingsausgabe unseres Printmagazins findet ihr übrigens ein Interview mit ihr. Illustriert wurden die von Zymryte erdachten Saarmojis von ihren Mitstreitern Olga Günther und Stefan Grenner.

Und so haben die Saarländerinnen und Saarländer bereits seit letztem Jahr die Möglichkeit, sich mit den Saarmojis auf 400 verschiedenen Arten auszudrücken. Dabei decken die Saarmojis zwölf Bereiche des Lebens ab, darunter Essen und Trinken, Redensarten und Sport. Für jeden Bereich gibt es 30 bis 50 Emojis. Die Kategorien Kultur, Tourismus, Wirtschaft und Bildung wurden vom saarländischen Kultur- und Wirtschaftsministerium gefördert. Die Stimmungsbildchen reichen von der typischen Saarländer Lyoner-Wurst über den Schwenker-Grill bis hin zum Weltkulturerbe Völklinger Hüttte. Auch Redensarten wie „Hauptsach gudd gess“, „Ei joo“ oder „Oh legg“ können per Emoji versendet werden.

Und die Unterstützung kam im Saarland von höchster Stelle: Kulturminister Ulrich Commerçon sagte bei der Vorstellung, dass er in den Saarmojis eine tolle Möglichkeit sehe, junge Menschen für das Thema kulturelle Medienbildung zu begeistern. Und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger betonte explizit die wirtschaftlichen Vorteile der Emojis: Die Nutzer würden automatisch zu Markenbotschaftern für das Saarland und für den Standort werben. Die Resonanz und das Medienecho auf die Saarmojis war übrigens überwältigend, bisher wurden die Bildchen rund 1,2 Millionen Mal versendet!

Und Ende April gehen nun auch endlich unsere schwäbischen Emojis an den Start! Doch was bringen euch die Stumojis!? Nun, zu allererst natürlich eine Menge Spaß. Und zum anderen könnt ihr dank Stumojis endlich Schwäbisches per Emoji ausdrücken – das war bisher noch nicht möglich. Ende April könnt ihr euch einfach die kostenlose Stumoji-App herunterladen und schon kann es losgehen!

Für lokale Unternehmen bietet sich außerdem die Möglichkeit, eigene Stumojis zu erwerben. Eine tolle Chance für effektive virale Werbung! Diese Art des Marketings ist vor allem in den USA viel verbreiteter als in Europa. Aber Stuttgart ist nun bei den Ersten mit dabei! Die Stumojis sind ein einzigartiger Marketing-Kanal. Mit Marken- oder Produkt-Stumojis können Unternehmen aus der Region ihre Präsenz ausbreiten und die Vielfalt des traditionell wirtschaftsstarken Schwabenländles abbilden.

An das Thema Datenschutz haben wir bei den Stumojis natürlich auch gedacht. Eure persönlichen Daten sind sicher, denn die Anwendung sammelt und versendet keine eurer Informationen wie Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder Geburtsdatum.

Ihr seht also, die Stumojis sind eine rundum feine Sache! Bekommen könnt ihr sie ganz einfach sowohl im App Store für iPhone oder iPad, als auch im Play Store für alle Android-Geräte. Nach dem Herunterladen und Installieren der Stumoji-App müsst ihr lediglich in den Einstellungen das Stumoji-Keyboard hinzufügen. Anschließend könnt ihr in allen gängigen Messengern Stumojis versenden. Ende April wird es soweit sein!

Für das Empfangen von Stumojis ist übrigens keine extra Installation nötig. Schickt euch ein Kontakt ein Stumoji per Messenger oder Social-Media-App, seht ihr es direkt in eurem Chatverlauf oder der App – auch dann, wenn ihr selbst keine Stumojis auf eurem Gerät installiert habt. Wir sind gespannt, ob in Zukunft auch andere Städte, Regionen oder Bundesländer in Deutschland diesem Beispiel folgen und wünschen euch auf jeden Fall viel Spaß mit den Stumojis!

Ende April wird es die App zum Download geben – wir informieren euch natürlich auf unseren Social-Media-Kanälen:

“Stay tuned!!!”


MEHR INFOS:
www.stumoji.de

Geheimtipp Stuttgart benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Dabei werden möglicherweise Cookies von Diensten Dritter genutzt und Daten übertragen. Für bestimmte Dienste (Facebook, Google Maps, oder z.B. das Kontaktformular) ist Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte verlassen Sie diese Website, wenn Sie nicht mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Geheimtipp Stuttgart Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen