UNSERE BUCKET LIST FÜR DEN JUNI

Juni = Sommeranfang! Auf den könnt ihr euch übrigens nicht nur freuen, weil dann offiziell der Sommer beginnt – in diesem wunderbaren Monat finden hier im Kessel eine ganze Reihe musikalischer, kultureller und kulinarischer Highlights statt. Wir haben einige Events und Aktionen für die ultimative Juni-Bucket-List gesammelt.
1. Beim virtuellen SUP-Rennen um die Wette paddeln 

Beim zweiten virtuellen Stand-up-Paddling Rennen von wannaSUP wartet die optimale Kombination aus Abkühlung, Bewegung und Spaß. Dazu müsst ihr natürlich keine Profis sein – Mitmachen kann jede*r Hobbypaddler*in mit einem eigenen oder geliehenen Paddleboard. Und so geht’s: Nach der Anmeldung über die Homepage von wannaSUP habt ihr insgesamt 22 Tage Zeit, um die Renndistanz von 2,5 oder 5 Kilometern auf einer Strecke eurer Wahl zurückzulegen. Dabei trackt ihr eure persönliche Zeit ganz einfach über eine Sport-App, wie Strava, Garmin oder Adidas Running. Für die Kategorie-Schnellsten gibt phänomenale Preise im Wert von über 500 € zu gewinnen, doch das Motto lautet: Jede*r ist Gewinner*in: Alle Teilnehmenden erhalten nach dem Rennen eine coole Finisher-Medaille sowie eine individuelle Urkunde. Worauf wartet ihr noch? 

/// Mehr Infos: www.wannasup.de/virtuelles-sup-rennen-2022

2. Über den malerischen Abendmarkt am Feuersee schlendern 

Wochenmärkte haben einfach einen nostalgischen Charme. Das hat auch Mirko Buxbaum vom Lebensmittellieferservice Ritter zu Buxbaum erkannt und das Projekt Feuerseemarkt ins Leben gerufen. Seit Mitte Mai wird jeden Donnerstag ein malerischer Abendmarkt am Stuttgarter Feuersee veranstaltet, auf dem zahlreiche Bio-Landwirt*innen und bekannte Gesichter wie z.B. Applaus Gin, Speisekammer West… aus der Region vertreten sind. Zwischen 15 und 21 Uhr könnt ihr verschiedenste Köstlichkeiten wie frisches Obst und Gemüse, feinen Wein, Käse, Brot und andere Lebensmittel, aber auch weitere kleine Schätze wie hübsche Blumen oder Kunsthandwerk entdecken. Dazu gibt es sogar Live-Musik von unterschiedlichen Newcomern bei geselliger Stimmung in entspannter After-Work-Atmosphäre!

P.S.SSSST! Am Foodtruck vom Bauchladen bekommt ihr leckere vegane und vegetarische Gerichte! 
/// Mehr Infos: https://instagram.com/feuerseemarkt

3. Auf der After-Work-Party im Citizen Long vorbeischauen 

Was gibt’s nach einem langen Arbeitstag Besseres, als nochmal um die Häuser zu ziehen und sich  den Bürostress vom Leib zu tanzen? Wenn ihr am Donnerstag nach Feierabend in der City unterwegs seid, ist die After-Work-Party im Citizen Long „the place to be“. Tagsüber modernes Restaurant, abends stylische Feierlocation. An jedem Donnerstagabend werden alle über 25-Jährigen von 17 bis 5 Uhr herzlich eingeladen, bei freiem Eintritt zu einem Live DJ zu tanzen, mit interessanten Leuten zu plaudern und dabei köstliches Essen und kühle Getränke zu genießen. Wer vor 19 Uhr aufschlägt bekommt außerdem leckeres Fingerfood inklusive. Nice, oder?

/// Mehr Infos: https://instagram.com/after_work_stuttgart_

4. Auf dem Schlossplatz mitreißende Live-Konzerte und Open-Air-Kino genießen 

Das SWR Sommerfestival ist zurück und auch in diesem Jahr könnt ihr euch vom 3. bis zum 6. Juni auf 4 unterhaltsame Tage voller Live-Musik und Open-Air-Kino freuen. Den Auftakt machen Tim Bendzko, Alice Merton sowie die Band Parallel am Freitag beim großen SWR Konzert. Am zweiten Festivalabend begeistert die Kultshow SWR1 Pop & Poesie anschließend mit den größten Hits von Musik-Legenden wie Phil Collins, Pink Floyd oder Adele, die ins Deutsche übersetzt, interpretiert und in ein fesselndes Bühnenprogramm verwandelt werden. Abgerundet wird das Festival schließlich mit tollem Kinofeeling unter freiem Himmel – am Sonntagabend heißt es wieder „Tatortpremiere auf dem Schlossplatz“ mit der neuen Folge des Stuttgarter Tatorts „Der Mörder in mir“ auf großer Open-Air-Leinwand vor dem Neuen Schloss. Nervenkitzel garantiert! 

/// Mehr Infos: https://swr.de/sommerfestival/stuttgart

5. Durch malerische Weinberge schlendern und dabei regionale Weine probieren 

Der Kulinarische Weinweg im Remstal ist unter Weinliebhabern inzwischen eine echte Kultveranstaltung. Am Pfingstwochenende habt ihr auch in diesem Jahr wieder die Chance, durch die traumhafte Weinbergkulisse des Ortsteils Stetten zu schlendern, zu schlemmen und dabei beste Qualitätsweine zu genießen. Los geht’s am 4. Juni um 14 Uhr und am 5. sowie 6. Juni um 11 Uhr. An den 5 Genusspunkten in den Weinbergen könnt ihr euch mit vielfältigen kulinarischen Köstlichkeiten und erlesenen Spitzenweinen aus der Region verwöhnen lassen. Neben leckeren Gaumenfreuden erwartet euch auf dem zweieinhalbkilometerlangen Weg natürlich wieder eine ganze Reihe spannender Sehenswürdigkeiten, wie die 700 Jahre alte Ruine der Y-Burg, der benachbarte Museumswengert oder das Trockenmauerprojekt der Stettener Allmende. Auch in diesem Jahr könnt ihr vor Ort bei einer Verlosung tolle Wein- und Genuss-Gutscheine gewinnen! 

/// Mehr Infos: https://www.weinweg.de

6. Vor der wunderschönen Kulisse des Schlosses Monrepos zu Elektrobeats abfeiern 

Auch den 11. Juni sollten sich Liebhaber*innen elektronischer Musik auf alle Fälle im Kalender vermerken. Beim ersten Dukeland Festival in Ludwigsburg treffen mitreißende Elektrobeats und einzigartiges Partyfeeling auf malerische Natur. Auf dem weitläufigen Festivalgelände in der Domäne Monrepos könnt ihr einen ganzen Tag lang ausgelassen essen, trinken und abtanzen. Vor der idyllischen Kulisse des Seeschlosses versorgen euch an diesem Samstag ab 12 Uhr insgesamt 8 nationale und internationale Headliner mit bester Live-Musik. Mit dabei sind die DJs und Liveacts Sven Väth, Stephan Bodzin, Dominik Eulberg, Hot Since 82, Monika Kruse, Jan Blomqvist, Marius Lehnert und Saschko – die perfekte Gelegenheit, um mal wieder abzuschalten, den Alltagsstress zu vergessen und das Leben zu feiern!

/// Mehr Infos: https://dukeland-festival.com

7. Grooviger Jazzmusic von echten Stars der jungen deutschen Jazzszene lauschen 

The Jakob Manz Project – hinter diesem Namen verstecken sich Jakob, Hannes, Frieder und Paul, 4 junge Nachwuchstalente, die heute zu den erfolgreichsten Bands des jungen deutschen Jazz zählen. Zum ersten Mal stand die Gruppe im Jahr 2017 auf der Bühne und konnte im Laufe ihrer gemeinsamen Karriere bereits mehre Preise absahnen. Bandleader Jakob Manz kann sich mit seinen gerade einmal 20 Jahren außerdem stolzer Gewinner des diesjährigen Jazz-Preises des Landes Baden-Württemberg nennen. Das Debüt-Album der Band erschien im April 2020. Seitdem konnte sich The Jakob Manz Project auf zahlreichen Konzerten und renommierten Jazz-Festivals in die Herzen des Publikums spielen. Dabei besticht die Gruppe mit groovigem Jazz, klarem Sound, reichhaltiger Dynamik und emotionaler Tiefe. Wer sich selbst davon überzeugen will, was die 4 auf dem Kasten haben, kann die Band am 18. Juni im BIX JAZZCLUB in Stuttgart live erleben. Nicht verpassen! 

Adresse: Gustav-Siegle-Haus, Leonhardspl. 28, 70182 Stuttgart

P.S.SSSST! Im BIX kommen Jazzfans im Juni auf ihre Kosten, denn in diesem Monat werden noch eine ganze Reihe weiterer toller Live-Acts geboten. Auf der Bühne des Jazzclubs sehen könnt ihr: Netzer, Jens Düppe Quartett, Olivier Le Goas, Pangea Ultima, Uri Gincel Trio, Thomas Siffling, André Weiss Trio sowie den BIX Top Act Azymuth aus Brasilien.
/// Mehr Infos: http://bix-stuttgart.de

8. Das Open-Air-Konzert des Nachwuchsmusikers Pablo Brooks besuchen 

Ein weiteres Konzert, das auf eurer Juni-Bucket-List nicht fehlen darf, ist der Live-Act des Nachwuchskünstlers Pablo Brooks. Der Musiker aus Düsseldorf hat mit seinen gerade einmal 19 Jahren bereits ein beeindruckendes Händchen für Synthiepop-Songs entwickelt – und das, obwohl seine Tracks bis vor kurzem noch im Keller seines Elternhauses entstanden. Im letzten Jahr konnte er nun endlich seine erste eigene EP „Not Like The Movies“ veröffentlichen. Inhaltlich drehen sich die insgesamt 6 Songs um das Erwachsenwerden, um Unsicherheit sowie den Kontrast zwischen der romantisierten Vorstellung der Jugend und der Realität. Dabei begeistert Pablo mit einer beeindruckenden musikalischen Bandbreite, die von dynamischen Dance-Pop Tracks bis zu berührenden Balladen reicht. Am 17. Juni könnt ihr das junge Nachwuchstalent ab 20:30 Uhr live auf seinem Open-Air-Konzert in der Manufaktur Schorndorf erleben – und das völlig kostenlos. 

Adresse: Hammerschlag 8, 73614 Schorndorf

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

P.S.SSSST! Ein weiterer Geheimtipp für das Programm des Clubs Manufaktur im Juni ist der Auftritt der amerikanischen Band Hazmat Modine, die direkt am darauffolgenden Tag an der Location zu sehen sein wird. Dabei steht die Gruppe für eine tiefenentspannte, lässige und humorvolle Mischung aus Blues, Folk, Soul und vielen weiteren musikalischen Einflüssen aus anderen Genres – perfekt zum Tanzen und Mitfühlen! 

9. Beim PowerPoint Karaoke improvisieren 

Bühne frei! Am 20. Juni findet im Stuttgarter Kulturquartier (Club Proton) ab 20 Uhr die 40. Ausgabe des PowerPoint Karaoke statt. Dabei ist der Name aber etwas irreführend, denn Gesang könnt ihr an diesem Abend nicht erwarten. Stattdessen bekommt bei diesem aberwitzigen Konzept jeder Teilnehmer eine willkürliche und ihm zuvor unbekannte PPT-Präsentation aus dem Internet vorgesetzt. Dann heißt es improvisieren: Ob Maschinenbau, artgerechte Haltung von Vogelspinnen oder Sicherheitshinweise fürs Bungeejumping – Der Absurdität sind keine Grenzen gesetzt. Beim PowerPoint Karaoke zählt nur, wer es in den vorgegebenen 7 Minuten schafft, das Publikum zum Lachen zu bringen. Anschließend entscheiden die Zuschauer, welche Teilnehmer überzeugen konnten und ins Finale – den krönenden Abschluss des Abends – einziehen dürfen. Haltet euch ran! Die Karten sind begehrt. 

Adresse: Königstraße 49, 70173 Stuttgart

/// Mehr Infos: https://stuttgarterpoetryslam.de/powerpoint-karaoke

10. Auf dem Kessel Festival ein einzigartiges musikalisches, sportliches & nachhaltiges Programm erleben 

Es rockt im Kessel! Nach dreijähriger Pause kehrt das KESSEL FESTIVAL endlich wieder nach Stuttgart zurück. Das zweitägige Event-Highlight findet am 25. Und 26. Juni auf dem Cannstatter Wasen, dem Neckar und im Reitstadion statt. Auf der Hauptbühne performen an diesem Wochenende nationale und internationale Topstars wie die Orsons, LaBrassBanda und AnnenMayKantereit, doch auch aufstrebende Newcomer*innen der Musikszene dürfen auf der Kulturbühne ihr Talent beweisen. Neben den musikalischen Live-Acts hat das Kesselfestival natürlich noch zahlreiche weitere spannende Programmpunkte zu bieten. So wird auf dem Festivalgelände ein interaktives Sport-, sowie ein umfangreiches Kinder- und Familienprogramm geboten. Wem Nachhaltigkeit am Herzen liegt, der sollte auch dem Übermorgen Markt unbedingt einen Besuch abstatten. Dort könnt ihr Nachhaltigkeit zum Anfassen erleben und mit rund 100 innovativen Ausstellern ins Gespräch kommen. Verhungern müsst ihr auf dem Festival natürlich ebenfalls nicht. In den mobilen Garküchen und Foodtrucks versorgen euch über 30 Gastronomen das ganze Wochenende mit Kochkunst aus aller Welt. 

/// Mehr Infos: https://kesselfestival.de

11. Mit Freunden bei einem Bubble Soccer Match antreten 

Ein Ball, ein Fußballfeld und zwei Mannschaften in aufblasbaren Kugeln: Über dieses skurrile Bild sind die meisten wohl zumindest einmal im Internet gestolpert. Was zunächst nach einer schrägen Gameshow aussieht, ist dabei eigentlich ein neuer Trendsport aus Skandinavien. Beim sogenannten Bubble Soccer ist der Oberkörper jedes*jeder Spieler*in in einen transparenten Bubble Ball eingepackt. Während beide Teams versuchen, ihren Gegner abzuhängen, darf sich dabei nach Herzenslust über den Platz gerempelt und gerollt werden. Das macht natürlich nicht nur wahnsinnig viel Spaß, sondern kann nun gleichzeitig auch einem guten Zweck zugutekommen. Beim 5. Charity-Bubble Soccer Turnier am 26. Juni könnt ihr und 4 oder mehr sportbegeisterte Freund*innen euch auf der Waldau in Stuttgart-Degerloch zwischen 11 und 17 Uhr mal wieder so richtig austoben und die Gegnerteams in die Pfanne hauen – oder eher: auf den Rasen boxen? Dabei wird der gesamte Erlös an das Kinder- und Jugendhospiz Stuttgart sowie den Sonnenstrahlen e.V., einen Förderverein für Kinder und Jugendliche mit schwerkranken Eltern, gespendet. Kicken für einen guten Zweck also. Nice, oder?

Adresse: Georgiiweg 10A, 70597 Stuttgart

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

/// Mehr Infos: https://rt164.round-table.de/bubblesoccer

12. VRgangene Orte Stuttgarts in einer Virtual-Reality-Welt besichtigen 

Großstädte befinden sich im ständigen Wandel. Wo ein Gebäude verschwindet, entsteht ein Neues, wo neue Erinnerungen entstehen, geraten alte in Vergessenheit. Auch die Stadt Stuttgart hat in den vergangenen 10 Jahren einige Veränderungen erfahren. Viele Orte, die noch vor wenigen Jahren Teil des Stadtbilds waren, existieren heute nicht mehr. Wer sich auf eine Zeitreise an genau solche Orte begeben möchte, kann bis zum 26. Juni im Stadtpalais die Ausstellung VRgangene Orte des Fotografen und Künstlers Heiko Stachel besuchen. Rund 10 Jahre lang war er mit seiner Kamera im Kessel unterwegs und hat Orte festgehalten, bevor diese abgerissen oder umgewandelt wurden. Die Ergebnisse dieser Sammlung könnt ihr nun mithilfe von Virtual-Reality-Brillen und beeindruckenden 360-Grad-Inszenierungen besichtigen. Zu den ausgestellten Arbeiten zählen insgesamt 20 ehemalige Orte Stuttgarts, darunter zum Beispiel die alten Duschräume des Bad Bergs, die ehemalige Kinderklinik Olgäle oder die Party-Wagons des Club Zollamt. Der Eintritt ist kostenlos. 

Adresse: Konrad-Adenauer-Straße 2, 70182 Stuttgart

/// Mehr Infos: https://www.stadtpalais-stuttgart.de/ausstellungen/vrgangene-orte

13. Das Verhältnis von Körper und Raum in der neu eröffneten „Gällery“ erkunden 

Eine weitere Ausstellung, die sich Kunstliebhaber im Juni nicht entgehen lassen sollten, in die Exposition body | spaces in der Stuttgarter Staatsgalerie. In dieser Ausstellung setzen sich zahlreiche Fotograf*innen mit dem Thema Raumerfahrung auseinander. In ihren Arbeiten machen sie deutlich, wie Fotografie unser körperliches Verhältnis zu realen und virtuellen Räumen reflektiert und mitgestaltet hat. Zu sehen sind unter anderem Werke von Tata Ronkholz, John Coplans, Candida Höfer und einigen weiteren begabten Fotograf*innen. Bis zum 19. Juni könnt ihr diese eindrucksvolle Werksammlung im neu eröffneten Raum „The Gällery“ besuchen, in dem ab sofort jährlich 3 wechselnde Ausstellungen rund um das Medium Fotografie zu sehen sein werden.

Adresse: Konrad-Adenauer-Straße 30-32, 70173 Stuttgart

/// Mehr Infos: https://staatsgalerie.de/ausstellungen/bodyspaces.html

14. Den traditionsreichen Ludwigsburger Schlossfestspielen einen Besuch abstatten 

Auch in diesem Sommer zählen die Ludwigsburger Schlossfestspiele natürlich zu den absoluten Eventhighlights der Region. Vom 5. Mai bis zum 16. Juli wird das beliebte Musik-Festival erneut am Residenzschloss und zahlreichen weiteren Standorten in Ludwigsburg stattfinden. Begleitet werden die insgesamt 80 Veranstaltungen und mehr als 50 Produktionen in diesem Jahr von der Frage „Was wollen wir bewegen?“. Dabei behandeln die musikalischen Darbietungen verschiedenste Themen unserer Zeit rund um die Schwerpunkte Demokratie, Frieden, Nachhaltigkeit, Ökologie, Tanz und Ritual. Neben den Konzerten umfasst das Festival außerdem zahlreiche Partizipationsprojekte, Künstlerresidenzen und experimentelle Aktionen, wie etwa ein interaktives VR-Projekt. Wie immer befindet sich das Festspielzentrum im malerischen Ehrenhof des Residenzschlosses, der mit seiner gemütlichen Atmosphäre dazu einlädt, sich zu einem Gläschen Wein niederzulassen und erstklassiger Live-Musik aus dem Ordensaal zu lauschen. 

/// Mehr Infos: https://schlossfestspiele.de/aktuelles

15. Auf dem Heusteigviertelfest ein Viertele schlotza

Endlich wieder Heusteigviertelfest! Vom 24. bis zum 26. Juni verwandelt sich das malerische Viertel im Süden Stuttgarts in einen einzigartigen Begegnungsort für alle Altersgruppen. Los geht’s wie gewohnt am Freitagabend mit tollen musikalischen Darbietungen auf den beiden Mozartplätzen. Samstags breitet sich die Feier anschließend auf die Mozartstraße aus: Dort erwartet euch eine breite Auswahl an Aktions-, Info- und Verkaufsständen inklusive Live-Musik auf insgesamt 5 Bühnen. Die kleinen Besucher können sich indessen auf der Kindermeile bei einem bunten Unterhaltungsprogramm die Zeit vertreiben. Der letzte Tag des Festivals wird traditionell mit einem ökonomischen Freiluftgottesdienst und anschließendem Weißwurstfrühstück eingeleitet. Alle Schnäppchenjäger und Raritätensammler sollten sich an diesem Nachmittag außerdem einen Rundgang über den großen Flohmarkt auf der Mozartstraße nicht entgehen lassen, auf dem ihr allerlei Krimskrams und kleine Schätze ergattern könnt. P.S.SSSST! Am 30.Juni startet mit dem Marienplatzfest das nächste Highlight im Stuttgarter Süden. Mehr dazu in unserer Bucket List für den Juli!

/// Mehr Infos: https://strassenfest.heusteigviertel.info