DIE HANDBALL ALL STARS ZU GAST IN STUTTGART

Deutschland ist im Handballfieber. Gerade jetzt, wo die Handball-WM hierzulande stattfindet, ist die Begeisterung besonders groß.

Noch bis zum 27. Januar werden in den sechs Standorten der Handball-WM 2019 (vier in Deutschland, zwei in Dänemark) fleißig Bälle durch die Gegend geworfen. Nach dem Finalspiel im dänischen Herning wissen wir dann endlich, welches Team sich über den Weltmeistertitel freuen darf.

Für die deutsche Handball-Nationalmannschaft geht es nach der WM direkt weiter. Ein weiteres Highlight steht auf dem Spielplan der Jungs. Nächster Stopp ist nämlich erst mal die Porsche-Arena in

„Stuttgart!“

Hier findet am Freitag, 01. Februar 2019 (19:00 Uhr), das All Star Game des deutschen Handballs statt. Ein Event, das Liebhaber des Ballsports auf keinen Fall verpassen sollten. Die deutsche Nationalmannschaft der Männer tritt beim All Star Game gegen eine Auswahl der besten Spieler aus der DKB Handball-Bundesliga an. In einer Onlinewahl wurde entschieden, welche Spieler es in die All Star-Mannschaft schaffen. Neben Trainern der ersten Liga durften auch die Fans ihre Stimme abgeben. Letztere waren dabei echt fleißig, denn ca. 200.000 Stimmen wurden zuletzt bei dieser Wahl abgegeben. Johannes Bitter und Mimi Kraus von den WILD BOYS des TVB 1898 Stuttgart sind auch mit dabei!

Das vielfältige Programm in der Porsche-Arena macht das All Star Game zu einem Event für die ganze Familie. Neben dem Hauptspiel wird es ein spannendes Vorspiel geben. Zahlreiche Maskottchen der DKB HBL sind in der Arena unterwegs und ganz bestimmt für den einen oder anderen Schnappschuss zu haben. Bei der Autogrammstunde mit den anwesenden Spielern kommen die Fans ihren Idolen ganz nah. So sollte ein rundum gelungener Handballtag aussehen. Einlass ist ab 16:00 Uhr und wer anschließend noch mit den Handball-Stars feiern möchte, sollte sich die PLAYERS NIGHT PARTY ab 21:00 Uhr im Mash im Bosch-Areal nicht entgehen lassen!

Das ist das All Star-Team 2019

Torhüter:
Mikael Appelgren (Rhein-Neckar Löwen)
Benjamin Buric (SG Flensburg-Handewitt)
Johannes Bitter (TVB 1898 Stuttgart)

Linksaußen:
Gudjon Valur Sigurdsson (Rhein-Neckar Löwen)
Hampus Wanne (SG Flensburg-Handewitt)
Marcel Schiller (FRISCH AUF! Göppingen)

Rückraum Links:
Rasmus Lauge (SG Flensburg-Handewitt)
Nikola Bilyk (THW Kiel)
Linus Arnesson (Bergischer HC)

Rückraum Mitte:
Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen)
Michael Kraus (TVB 1898 Stuttgart)
Marko Bezjak (SC Magdeburg)

Anzeige

Rückraum Rechts:
Holger Glandorf (SG Flensburg-Handewitt)
Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen)
Albin Lagergren (SC Magdeburg)

Rechtsaußen:
Lasse Svan (SG Flensburg-Handewitt)
Niclas Ekberg (THW Kiel)
Robert Weber (SC Magdeburg)

Kreis:
Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt)
Zeljko Musa (SC Magdeburg)
Moritz Preuss (VfL Gummersbach)

Trainer:
Nikolaj Jacobsen (Rhein-Neckar Löwen)
Maik Machulla (SG Flensburg-Handewitt)

Anzeige

Fotos: Sascha Klahn


MEHR INFOS:
www.dkb-handball-bundesliga.de